Silver Lane – Liebesflüstern im Winter von Jennifer Jancke

Posted: 6. Februar 2019 by charmingbooks

Fernbeziehungen. Ein Begriff der durchaus im allgemeinen Sprachgebrauch bekannt ist und tendenziell eine Definition in sich ist. Eine Fernbeziehung deklariert die Beziehung zwischen zwei Menschen, die diese über eine räumliche Distanz führen.  Jedes Individuum in solch einer Beziehung hat seinen eigenen Haushalt, seinen eigenen Freundeskreis und einen eigenen Alltag der zu bewältigen ist.

Der Austausch über Kleinigkeiten, den Alltag oder auch nur Liebkosungen in Form von Worten kann hier nur in technischer Form erfolgen. Sei es per Videochat per Skype oder Face-to-Face Telephonie per Handy, sogar Mails, SMS, WhatsApp oder jegliche andere Form von Kommunikation wird hier hinzugezogen. In der heutigen Zeit sind Fernbeziehungen alltäglich und kommen entweder dadurch zustande, dass beide Parteien es möchten oder weil sie beruflich keine andere Wahl haben. Oftmals wird daraus eine Wochenendbeziehung, bei denen sich das Liebespaar zwar in der Woche nicht sieht, aber an den Wochenendtagen und dann eine gemeinsame Zeit verbringt.

Um eine harmonische Fernbeziehung zu führen, gibt es wichtige Säulen, die sich aus Kommunikation, Vertrauen, Offenheit und Ehrlichkeit zusammensetzen. Um diese Form einer Beziehung zu führen, muss man seinem Partner zu 100 % vertrauen, denn jeder Zweifel an der Ehrlichkeit, Liebe und dem Zusammensein ist ein weiterer Weg Richtung Entzweiung – welche irgendwann zur Trennung führen kann.

Es gibt Vor- und Nachteile bei dieser Beziehungsform. Paare die eine Fernbeziehung führen, erleben die gemeinsame Zeit, die zärtlichen Momente und das Erlebte viel bewusster und wissen dieses mehr zu schätzen. Auch die Kommunikation wird auf das wesentliche und liebevolle reduziert. Streiterein werden eher vermieden, da die Harmonie innerhalb der kurzen gemeinsamen Zeit viel wertvoller ist. Man fühlt sich wie bei einem 1.001 Date und der siebte Himmel und die rosaroten Wolken sind in der Zeit der tägliche Begleiter. Es gibt aber auch natürlich Nachteile, die nicht zu verachten sind. In schweren Tagen oder bei längerem Entzug voneinander, kann die Sehnsucht nach Berührungen, Liebkosungen und mehr um vielfaches Stärker sein. Hier kann man nicht mal eben die Hand zum Partner ausstrecken, sondern muss auf das nächste Treffen warten und sich mit einem Telefonat o. ä. trösten. Zudem ist der stetige Kampf gegen Zweifel ein stetiger Begleiter, hier hilft nur viel Liebe und Vertrauen.

Auch die finanziellen Kosten darf man hier nicht ganz unausgesprochen lassen, denn je nach Entfernung kann dieses auf den Zeitraum von einem Jahr Unsummen ausmachen. Das Faktum, Fernbeziehung in eine normale Beziehung umwandeln, ist nicht einfach umzusetzen. Dieser Punkt kann Anfangs wirklich schwierig sein und es bedeutet doch etwas Zeit, Gewöhnung und Anpassung um dies gut umzusetzen. Hier ist ein ausgeglichener Partner, der Ruhe und Frieden ausstrahlt, wirklich Goldwert.

 

Beim Buch “Silver Lane – Liebesflüstern im Winter” stellt das Thema Fernbeziehung einen äußerst wichtigen Punkt dar und ist nicht nur spürbar, sondern wird immer wieder thematisiert.

Isabella Archer freut sich seit Monaten auf den Besuch ihres Freundes. Die Fernbeziehung zerrt allmählich an ihren Nerven. Sie wünscht sich eine gemeinsame Zukunft in Silver Lane, was jedoch mit einem Kerl aus der Großstadt unmöglich erscheint. Als Logan endlich da ist, versucht sie alles, um die Zeit mit ihm zu genießen, doch irgendwie scheint eine Distanz zwischen ihnen zu sein, die Izzy nicht überbrücken kann. Als Logans Geheimnis schließlich ans Licht kommt, droht ihr Leben völlig aus der Bahn zu geraten und Isabella weiß nicht, wie viel Kraft ihr noch bleibt, für ihre große Liebe zu kämpfen …

Erschienen am 25. Januar 2019 | Genre Contemporary Romance| 250 Seiten | Print 12,99 € | eBook 4,99 € |

Meine Rezension | Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung ⇒ Amazon | Romance Edition

Gewinnspiel

Bei unser Blogtour könnt ihr natürlich auch etwas gewinnen:

5x je ein Buch »Silver Lane: Liebesflüstern im Winter« in Print, Block und Lesezeichen

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach nur meine nachfolgende Tagesfrage in den Kommentaren beantworten und schon wandert ihr in den Lostopf. Für jede beantwortete Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Die Teilnahme ist ab dem 04. Februar 2019 bis einschließlich den 10. Februar 2019 möglich.

Die Gewinner werden am Montag, den 10. Februar 2019, auf der Agenturseite der Netzwerk Agentur Bookmark bekanntgegeben. Der Tourfahrplan zeigt euch auch die jeweiligen Stationen und Themen.

Tagesfrage:   

Wenn ihr vom Gefühl her, die Liebe eures Lebens finden würdet und dieser jener wohnt Kilometer weit weg – würdet ihr den Schritt der Fernbeziehung wagen oder eher denken, dass diese zum Scheitern verurteilt ist?

Teilnahmebedingungen 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Ich wünsche euch viel Glück und bedanke mich bei der Netzwerk Agentur Bookmark das ich bei dieser Blogtour dabei sein durfte.

Rechtliche Hinweise:

Die Blogtour und das Gewinnspiel wird von Netzwerk Agentur Bookmark organisiert. Dieser Beitrag wird gemäß § 6 TMG als Werbung gekennzeichnet.

Quellen: Wikipedia, eigene Erfahrungswerte
© Bildmaterial / Banner und Cover:  Romance Edition

5 Comments

  • Daniela Schiebeck 6. Februar 2019 at 17:47

    Schwierig, aber wenn die Liebe ganz groß wäre würde ich vielleicht eine Fernbeziehung versuchen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Reply
  • Sarah M. 7. Februar 2019 at 09:12

    Huhu,

    danke für deinen tollen Beitrag zur Tour.
    Ich glaube ich bin kein Typ für eine Fernbeziehung.
    Da ich sehr häufig schon an mich selbst zweifle, würde ich wohl jede Nachricht, jedes Nichtmelden, keine Zeit haben, etc. analysieren und auseinander nehmen.
    Im Grunde, bin ich aber jemand der an die Liebe und ihre Kraft glaubt.
    Wenn die Fernbeziehung nicht für die Ewigkeit ist und man sich definitiv Gedanken über eine gemeinsame Zukunft macht, inklusive Zusammenziehen, könnte ich mir vorstellen, dem eine Chance zu geben. Aber wirklich, es muss ein Ende für die Entfernung absehbar sein.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Reply
  • Sandra 7. Februar 2019 at 15:33

    Hey 🙂
    Ich würde es auf jeden Fall versuchen eine Fernbeziehung zu führen. Ich muss dazu sagen, dass ich meinen Mann auch nur von Freitag bis Sonntag sehe (ab und zu auch schon mal ab Donnerstag). Unsere Arbeitsstellen sind über 150km weit entfernt und einfach zu weit um jeden Tag zu pendeln. Aber wir leben gut damit, es funktioniert und man nutzt die gemeinse Zeit viel intensiver, als wenn man sich jeden Tag sieht.
    Viele liebe Grüße
    Sandra

    Reply
  • Jasmin Hu. 8. Februar 2019 at 10:22

    Hallo,
    Also wenn ich mir wirklich sicher wäre… dann würde ich es auf jedenfall probieren. 🙂

    Liebe Grüße
    Jasmin

    Reply
  • Sabine - Lesen und Träumen 8. Februar 2019 at 20:50

    Eine tolle Frage. Ich denke, ob man eine Fernbeziehung wagt, hängt ganz viel auch vom Umfeld der beiden ab. Ich bin aber auch der Meinung, dass man alles schaffen kann, wenn man es nur will. Obwohl eine Fernbeziehung natürlich schon auch sehr schwierig ist und vor allem auch viel Vertrauen und auch Geduld benötigt.

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO