Killing Passion – Angus von Melanie Reichert

Posted: 27. Februar 2019 by charmingbooks

Whisky. Oder wie die Schotten und Iren so schön sagen, “Wasser des Lebens”. Um einen vollmundigen Whisky zu erlangen, nehmen 3 wichtige Einflussfaktoren eine Rolle:

  • Rohstoffe (Wasser, Getreide, Hefe)
  • Herstellungsprozess (Vorbereitung des Getreides, Schroten, Maischen, Gären, Destillieren, Lagern)
  • Fassreifung (wichtige Faktoren: Holzart, frühere Nutzung des Fasses, geographische Lage und Bauart des Lagerhauses, Mikroklima, Reifedauer)

Wusstet Ihr, dass es in der EU gesetzlich geregelt ist, welche Bedingungen ein Whisky aufweisen muss um sich überhaupt Whisky nennen zu dürfen? Jedes Land hat hier seine eigenen Vorgaben und Bestimmungen – wie sagt man so schön – andere Länder, andere Sitten. Somit gibt es mittlerweile so viele Whisky Sorten wie Sand am Meer. Wie man hier einen Durchblick erhält, verraten euch die unterschiedlichen Varianten der Bezeichnungsart, z. B. nach Getreidesorte:

  • Grain bezeichnet Destillate, die aus Weizen, ungemälzter Gerste und Hafer (Europa) und/oder Roggen (Kanada/USA) und/oder Mais (USA) hergestellt werden. Überwiegend für Blended Whiskys verwendet.
  • Rye (wird überwiegend aus Roggen hergestellt, mind. 51 %)
  • Bourbon (wird überwiegend aus Mais hergestellt, mind. 51 %)
  • Corn (wird überwiegend aus Mais hergestellt, mind. 80 %)
  • Malt (wird ausschließlich aus gemälzter Gerste hergestellt)

Andere Bezeichnungen wie Scotch, Irish, American spiegeln die Herkunft des Whisky’s wider. Manche davon sind gesetzlich geschützt und an gewissen Voraussetzungen, wie z. B. das Mindestalter, geknüpft:

  • Scotch: Schottischer Whisky
  • Tennessee Whiskey: Amerikanischer Whiskey aus Tennessee

Über Whisky könnte ich stundenlang einen Vortrag halten. Euch noch mehr Informationen an die Hand geben, damit ihr für euch den perfekten Whisky findet. Man sollte z. B. mit den Begriffen Single Malt,  Blended Whisky etwas anfangen können. Nehmen wir den Blended Whisky als Beispiel. Blended Whisky beschreibt eine Mischung von verschiedenen Destillaten aus gemälztem und ungemälztem Getreide.

Wusstet ihr, dass außer in den bekanntesten Herstellernationen wie Schottland, Ireland und Amerika auch in Kanada, Deutschland, England, Japan, Österreich, Schweiz und und und und Whisky produziert wird? Selbst Neuseeland und Australien können eigene Marken aufweisen.

Eine Verbrauchsanalyse vom Statistischen Bundesamt, welches sich auf unseren Verbrauch in Deutschland bezieht, zeigt übrigens, das Whisky nicht das gehypteste Getränk bei uns ist. Wer hätte das gedacht.

 

Und trotzdem habe ich für den Winter, denn auch wenn die Außentemperaturen es nicht erahnen lassen – kalendarisch haben wir noch Winter – ein Rezept meines Lieblingsgetränks für euch, welches ich in allen Variationen (heiß, kalt, mit einer Eiskugel) genießen kann. Kaffee. Und traditionell gibt es Irish Coffee.

Irish Coffee

Zutaten:

  • 4 cl Irish Whiskey
  • 12 cl Kaffee
  • 5 g Zucker
  • Schlagsahne

Irish Cofee ist nicht schwer herzustellen. Man nehme ein leicht vorgewärmtes Stilglas – oder ein ähnliches Behältnis. Ins Glas kommen heißer Kaffee (kein Pulverkaffee), brauner Zucker und Irish Whisky. Diesen Mix vorsichtig und langsam umrühren, wobei sich der Zucker auflöst. Noch eine Sahnehaube auf das Getränk und schon ist der Irish Coffee fertig zum genießen.

Ein Hoch auf den Whisky. Diese vollmundige Spirituose spielt übrigens bei Killing Passion: Angus von Melanie Reichert, welches vor kurzem Erschienen ist, eine größere Rolle.

Man kann sich an das Gesetz halten. Oder es einfach selbst in die Hand nehmen …

Angus ist der älteste Sohn des McKenna-Clans und gehört damit nicht nur einer alten Whiskey-Dynastie an, sondern auch der einflussreichsten Familie New Clovertons, was ihm eine gewisse Verantwortung auferlegt. Neben seiner Leidenschaft für Schusswaffen und Pecan-Pies, kann er auch schönen Frauen nur selten widerstehen. Als er die toughe Pathologin Teagan kennenlernt, muss er jedoch zum ersten Mal spüren, was es bedeutet, nicht alles haben zu können, was er begehrt. Diese verfluchte Anziehung bringt ihm allerdings in mehr als nur einer Hinsicht Probleme ein, denn Teagan gerät zwischen die Fronten einer alten Familienfehde und Angus muss zwischen Herz und Verstand entscheiden …

(Quelle: Romance Edition)

eBook: 4,99 € | Print: 12,99 € | 260 Seiten | Mafia Romance | Passion Serie Band 1 | Romance Edition Verlag | erschienen am 15. Februar 2019 | Leseprobe

Meine Rezension | Folgenden Link kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung ⇒ Amazon | Romance Edition

Gewinnspiel

Bei unser Blogtour könnt ihr natürlich auch etwas gewinnen:

  •  5x je ein Buch »Killing Passion: Angus von Melanie Reichert « in Print, Block und Lesezeichen

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach nur meine nachfolgende Tagesfrage in den Kommentaren beantworten und schon wandert ihr in den Lostopf. Für jede beantwortete Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Die Teilnahme ist ab dem 25. Februar 2019 bis einschließlich den 03. März 2019 möglich.

Die Gewinner werden am Montag, den 04. März 2019, auf der Agenturseite der Netzwerk Agentur Bookmark bekanntgegeben. Der Tourfahrplan zeigt euch auch die jeweiligen Stationen und Themen.

Tagesfrage:   

Mögt ihr Whiskey? Welchen? Pur oder als besondere Mischung (bitte keine reinen ja/nein Antworten – die zählen nicht)

Teilnahmebedingungen 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Ich wünsche euch viel Glück und bedanke mich bei der Netzwerk Agentur Bookmark das ich bei dieser Blogtour dabei sein durfte.

Rechtliche Hinweise:

Die Blogtour und das Gewinnspiel wird von Netzwerk Agentur Bookmark organisiert. Dieser Beitrag wird gemäß § 6 TMG als Werbung gekennzeichnet.

Quellen

Quellen zum Artikel: Spirituosen VerbandWikipedia , Rum & Co , Pixabay

© Bildmaterial Logo: Netzwerk Agentur Bookmark
© Bildmaterial / Banner und Cover:  Romance Edition

Teile diesen Beitrag über:

6 Comments

  • Anna Radke 27. Februar 2019 at 20:12

    Hallo,

    vielen Dank für den tollen Beitrag 🙂

    Da ich keinen Alkohol trinke, lautet hier dann tatsächlich meine Antwort ‘Nein’ 😅
    Aber mein Mann trinkt sehr gerne mal einen Whiskey. Hab ihn gerade mal gefragt und er mag den schottischen Whisky am liebsten 🙂

    Liebe Grüße
    Anna

    Reply
  • Daniela Schiebeck 28. Februar 2019 at 00:58

    Ich mag gar keinen richtig harten Alkohol, manchmal Eierlikör, aber Whiskey trinke ich gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    Reply
  • Karina Bischoff 28. Februar 2019 at 18:42

    Ich selbst mag keinen Whisky Werder pur noch gemischt.
    Lieber dann einen Likör.
    LG karina

    Reply
  • Ramona 1. März 2019 at 18:18

    Hey 🙂
    Ehrlich gesagt kann ich deine Frage nicht beantworten, da ich überhaupt keinen Alkohol trinke und noch nie Whiskey probiert habe.
    Lieber eine eisgekühlte Cola light 🙂

    Liebe Grüße
    Ramona

    Reply
  • SaBine K. 2. März 2019 at 23:56

    Hallo,

    Whiskey habe ich noch nie probiert also kann ich noch gar nicht beurteilen ob ich es mögen würde. 😉

    LG
    SaBine

    Reply
  • Stefanie Just 3. März 2019 at 18:54

    Nein, ich mag keinen Whiskey. Der ist mir zu stark. Ich mag lieber Fruchtsekt oder Weinschorle.

    LG Steffi

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO