Writers in New York: Jedes Wort ist für Dich von G. S. Lima

Posted: 5. März 2019 by charmingbooks

Quelle: PIPER

eBook: derzeit 4,99 €

Print: 18,99 €

480 Seiten

erschienen bei Piper Gefühlvoll

am 01. März 2019

Er ist ein herzloser Autor, der plötzlich nur noch Worte schreibt, die an sie gewidmet sind. Sie ein Mädchen auf Durchreise, das ihr Herz an ihn verliert, obwohl sie weiß, dass sie ihn verlassen muss: Ein New Adult-Roman um zwei junge Menschen, die die Welt mit ihren Worten begeistern wollen


Als India Thomson von Alabama nach New York zieht, begegnet sie bereits bei ihrer Ankunft ihrem Nachbarn Alec Carter: Alec, der jeden Tag eine andere Frau zu sich einlädt, Alec, der lieber Geschichten über fiktive Charaktere schreibt als seine eigene zu erleben. Alec, in dessen Augen India sich für immer verlieren könnte. Alec, der darauf besteht, dass India und er Freunde werden müssten. Alec, von dem India sich fernhalten sollte, weil sie weiß, dass sie ihr Herz an ihn und seine Worte verlieren könnte…

(Quelle: PIPER)

 

 

Gestalterisch ist dieses Cover eine reinste Augenweide. Es ist in sehr angenehmen Pastelltönen gehalten und sehr sanft gestaltet. Schön monumentale Akzente wurden gesetzt und vermitteln ein Hauch von Romantik. Auch die Akzente wurden mit Bedacht ausgewählt und spiegeln den Inhalt des Buches wider.

Writers in New York: Jedes Wort ist für Dich ist der Debütroman der Autorin. Ich war sehr gespannt auf dieses Werk, da das Cover und der Klappentext mich schon sehr vereinnahmt haben. Ihr Schreibstil empfand ich als malerisch, aber auch als sehr leicht und verständlich. Sie hat zudem gekonnt die Spannungsbögen gesetzt und somit das gewisse Etwas erschaffen, damit ich unbedingt weiterlesen wollte.

Die Geschichte wird aus den Sichten und Alec und India geschildert. Die Autorin hat es geschafft, jedem Charakter eigene Züge zu geben und diese spiegeln sich auch in den einzelnen Kapiteln nieder. Auch ohne Überschriften und Hinweise, um wen es im Kapitel geht, kann man sehr gut die Charaktere auseinander halten. Zudem sind die einzelnen Kapitel wirklich mit schönen Zitaten und Liedtexten verziert worden.

India und Alec sind authentische Charaktere und haben mich von Anfang an für sich eingenommen. Durch die einzelnen Kapitel und unterschiedlichen Sichten konnte ich mich perfekt in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden einfühlen.

India ist eine junge Frau, die zu sich selbst finden will. Sie fühlt sich Zuhause wie in einem Käfig und möchte ihr Leben führen, so wie sie es sich vorstellt. Sie wünscht sich nichts mehr, als sich dem Schreiben zu widmen und auch wenn ihr in dieser Hinsicht die Erfahrung fehlt, nimmt sie allen Mut zusammen, zieht nach New York und erfüllt sich ihren Traum.

Alec wirkt im Gegensatz zu India völlig emotionslos. Alec lebt für seine Recherchen, für das Wissen und das Schreiben, daraus zieht er seine Inspiration und Kraft. Er hilft India ihren Weg zu finden und übersieht dabei seinen eigenen.

Die Geschichte um Alec und India wird durch authentische Charaktere gezeichnet und machen diese zu etwas besonderem. Sie wirken so gegensätzlich und doch vereint. Ich bin überrascht, wie viel Potenzial diese Geschichte birgt, sie ist voller Spannung, Drama, Liebe, Romantik. Sie bringt eine tolle Sprache mit sich und hat es geschafft, mich zu vezaubern.

 

 

Eine wirklich überzeugende authentische Geschichte, mit faszinierenden Charakteren und einer wirklich raumgreifenden Tiefe. Für mich ist dies ein gelungenes Debut, für das ich gerne eine Leseempfehlung ausspreche.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO