Winteraugen (North & Rae 1) von Rebecca Wild

Posted: 7. März 2019 by charmingbooks

Quelle: Carlsen

eBook: 3,99 €

237 Seiten

erschienen bei Impress

am 08. Januar 2015

**Zum Dahinschmelzen, selbst an eisigen Wintertagen**


Blumen aus Eis, Wasser, das in der Luft gefriert, und blattlose Bäume – viele Geschichten ranken sich um das ferne Winter, doch die 16-jährige Rae hat es noch nie zu Gesicht bekommen. Wo sie herkommt, sind die Wiesen immer grün, die Ernten immer reich und das Leben sorgenfrei. Erst als Juni, die Sommerprinzessin, spurlos verschwindet und der Verdacht auf ihren Zwillingsbruder Luca fällt, scheint die Kälte sich auch in ihr Leben zu schleichen. Um ihm zu helfen, begibt sich Rae auf die lange Reise in das Königreich von Frost und Kälte und trifft unterwegs auf North, den Jungen mit Augen so kalt wie der Winter selbst. North versteht zwischen den Jahreszeiten zu wandeln wie kein anderer, aber sein Vertrauen zu gewinnen, ist alles andere als einfach…

(Quelle: Impress)

 

 

Winteraugen ist der Auftakt zu der Dilogie rund um North & Rae. Die Autorin Rebecca Wild hat mich bereits mit anderen Geschichten verzaubern können, daher war ich natürlich sehr gespannt, welchen Eindruck wohl diese Geschichte bei mir hinterlassen würde. Das Cover – ich mag ja immer noch keine Gesichter – ist jetzt nicht ganz meins. Farblich passt es aber perfekt zur Geschichte.

Der Schreibstil von Rebecca Wild ist malerisch und einnehmend. Er lässt sich zudem sehr locker und flüssig lesen. Das Setting ist fantastisch angehaucht und dem Mittelalter nachempfunden, die Sprache ist allerdings modern. Die Welt wird hier zwischen Sommerlande und Winterland unterschieden.

Rae ist ein junges Mädchen aus dem Sommerlande. Sie ist eigensinnig, dickköpfig und aufmüpfig und geht so gar nicht mit den Plänen ihrer Eltern konform. Sie ist aber dazu auch sehr familiär und absolut hilfsbereit und kann auch eine richtig liebenswerte Art an sich haben. North, der Winterling, ist hingegen schwer zu durchschauen und man erfährt auch erst nach und nach, was er denn für einer ist. North ist eher der abgeklärte kühle Typ.

Die Entwicklung der Geschichte hat mir hier sehr gut gefallen. Ich konnte mich gut in beide Lebenslagen hineinversetzen und so manche Handlung und Tat gut nachvollziehen. Das Ende macht auf jedenfall Lust auf mehr und ich bin sehr auf die Fortsetzung gespannt.

 

 

Ein schöner Auftakt zur Dilogie. Mir haben die Welt und die Protagonisten außerordentlich gut gefallen. Ich kann sie euch nur wärmstens ans Herz legen.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO