Sun & Moon. Königslicht von Anie To

Posted: 25. Juli 2019 by charmingbooks

Quelle: Impress

eBook: 3,99 €

344 Seiten

Erschienen bei Impress

am 06. Dezember 2018

 

 

 

 

**Wenn Sonne und Mond aufeinandertreffen…**


Als die Highschool-Schülerin Lucia ihren Vater eines Nachts auf eine mysteriöse Beerdigung begleiten muss, scheint nur sie die Ereignisse um sich herum als seltsam zu empfinden. Raben, deren tiefschwarze Federn mit der Nacht verschmelzen, beobachten die Zeremonie und der intensive Blick eines Jungen, der sie aus tiefgrünen Augen anstarrt, kommt Lucia fast surreal vor. Doch als dieser kurz darauf in ihrem Zuhause auftaucht, ist ihr die von ihm ausgehende Gefahr deutlich bewusst. Schnell wird klar: Der Eindringling weiß mehr über sie und ihre Familie als sie selbst. Entschlossen sich nicht von seiner Anziehungskraft ablenken zu lassen, setzt sie alles daran, mehr über die mysteriösen Vorfälle zu erfahren, nicht ahnend, dass das Schicksal einer ganzen Welt auf ihren Schultern ruht…

//»Sun & Moon. Königslicht« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//

Quelle: Impress

 

 

Sun & Moon. Königslicht ist das Debut von Anie To. Impress hat schon einige tolle Debuts auf den Markt gebracht und mich als Leser wirklich überraschen können. Auch dieses Buch landete aufgrund eines wirklich toll klingenden Klappentextes und einem schönen Cover auf meiner „to read Liste“. Angenehmerweise ist dieses auch noch ein Einzelband, was ja in der heutigen Zeit auch immer weniger wird. Oftmals haben wir Reihen und müssen auf deren Fortsetzungen warten.

Der Schreibstil von Anie To war flüssig zu lesen und hat mich eigentlich positiv gestimmt. Leider bin ich dann aber doch nicht so begeistert und fasziniert durch die Geschichte gerauscht, wie es bei diesem ersten Eindruck hätte sein sollen. Die Anfangsszenerie ist übersäht mit Fragezeichen und auch die weiteren Entwicklungen haben mich nicht positiver auf die Geschichte gestimmt.

Lucie ist mir dazu sehr unsympathisch gewesen.  Sie ist in meinen Augen eine absolute Oberzicke und ihre Handlungen konnte ich nicht immer nachvollziehen.  Dies machte es wirklich schwierig, einen Zugang zu Ihr zu finden. Auch die Nebencharaktere blieben überwiegend blass und nebensächlich – auch wenn es hier auch eindeutige Ausnahmen gibt.

Die Idee hinter diesem Konstrukt war etwas neues, aber die Umsetzung konnte mich weder von der Story noch von den Charakteren überzeugen. Ich habe leider irgendwann aufgegeben und das letzte Drittel nur noch überflogen. Ich bin wirklich regelrecht enttäuscht, da der Klappentext doch wirklich hervorragend klang und eine verheißungsvolle Geschichte versprach.

 

 

Eine Geschichte von der ich viel erwartet habe. Leider war daher meine Enttäuschung wohl wirklich riesig und ich konnte mich einfach nicht damit anfreunden. Mir war die Hauptprotagonistin zu anstrengend und zu unsympathisch, der Storyverlauf nicht wirklich verständlich und mit zu vielen Fragezeichen behaftet und die Nebencharaktere eher zu blass.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO