Songbird von Anna Rosina Fischer

Posted: 6. Januar 2019 by charmingbooks

Quelle: Piper

eBook: 6,99 €

Print: 15,00 €

432 Seiten

erschienen bei Piper Gefühlvoll

als eBook am 04. Dezember 2018

als Print erscheint es bei ivi am 01. März 2019

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

Ella und Sam kennen sich schon ewig, als sie sich endlich eingesteht, dass er ihr mehr bedeutet als alles andere. Zu dumm nur, dass Sam der beste Freund ihres großen Bruders ist. Und dass er ausgerechnet jetzt eine Stelle als Referendar fürs Lehramt antritt – an ihrer Schule. Und dann ist da noch diese Sache mit Milo … Völlig überfordert von ihren Gefühlen setzt Ella ihre eigene Gesundheit gefährlich aufs Spiel und verletzt damit nicht nur sich selbst. »Songbird« ist so romantisch, chaotisch, witzig und tieftraurig wie die echte, ganz große Liebe.

(Quelle: Piper)

 

 

Songbird hat mich aufgrund seines für mich sehr knalligen Covers eingefangen. Der Klappentext klang vielversprechend. Frisch, jugendlich und doch lässt dieser etwas Dramatisches erahnen. Die Autorin Anna Rosina Fischer ist für mich eine unbekannte und ich war wirklich sehr auf Ihren Stil und die Art der Geschichtenerzählung gespannt.

 

Die Autorin hat einen sehr lockeren Stil gewählt. Somit war die Geschichte leicht verständlich, einnehmend dem Alter entsprechend. Wir erleben diese aus der Sicht von Ella und auch wenn man hier viele Einblicke erhält, war mir nicht immer alles schlüssig. Ella ist junges Mädchen, mit einem geringen Selbstbewusstsein. Man erahnt auf den ersten Blick nicht ihre Probleme und wird an dieses Thema erst sachte herangeführt. Sam ist der beste Freund und Mitbewohner des Bruders. Sehr eigenständig. Sensibel. Mit einem ganzen Sack voller Probleme, welche im Laufe der Zeit alle offen gelegt werden.

 

Die Geschichte um Ella und Sam spiel in Deutschland. Hat viele Wendungen die den Spannungsbogen aufrechterhalten und die einen immer wieder überraschen. Mich haben Sie zumindestens überrascht. Ich war auf jedenfall gefangen in deren Welt und konnte gar nicht genug davon bekommen. Ich habe es innerhalb weniger Stunden durchgelesen, auch wenn für mich nicht immer alles perfekt war.

 

Mir persönlich war dieses hin und her irgendwann einfach zu nervig. Das sind Situationen, in denen man die Charaktere gerne schütteln möchte – leider geht das ja nicht. Daher muss man hier wohl oder übel durch. Die Probleme von Sam waren offenkundig und greifbar. Erschütternd aber dennoch einfach sichtbar. Die Symptome von Ella waren auch offenkundig, diese wurden ja quasi auf dem Silbertablett serviert. Aber dieses warum ist mir bis heute nicht ganz klar. Und auch wenn ich jetzt mehrere Tage hierüber nachgedacht habe, wird es mir nicht klarer. Ich finde das hätte noch etwas besser thematisiert werden können.

 

 

Songbird ist ein schöner und berührender Jugendroman mit viel Gefühl und Liebe. Zudem beinhaltet er auch noch mehrere ernste Themen, die hier angesprochen und thematisiert wurden. Mich hat das Buch gut unterhalten und sogar ein bisschen überrascht. Ich empfehle es gerne weiter.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO