Shine Bright von Viola Sanden

Posted: 5. Oktober 2020 by charmingbooks

Quelle: Piper

eBook: 4,99 €

Print: 12,00 €

232 Seiten

Verlag: Piper Gefühlvoll

Erschienen am 05. Oktober 2020

 

 

Gegensätze leuchten hell: Aylin liebt klassische Musik und spielt Klavier. Vince prügelt sich in illegalen Fight Clubs. Nicht die idealen Voraussetzungen für nachbarschaftliche Harmonie im selben Haus – und noch viel weniger für die große Liebe

»Oh Allmächtiger, kann es sein, dass ich gerade meinen Nachbarn belausche? Den Schläger und rücksichtslosen Heimwerker?«


Rücksichtslos, unverschämt und attraktiv: Vince ist genau der Typ Mann, von dem Aylin sich möglichst fernhalten möchte. Sollte gelingen, denn von seiner Seite aus besteht keinerlei Interesse an dem sanften Rehauge, das neuerdings eine Etage unter ihm wohnt. Vince ist viel zu sehr mit Koks und Schlägereien beschäftigt. Und dann ist da noch dieser unangenehme Neonazi, der eine Rechnung mit ihm offen hat. Ausgerechnet jetzt funkt Aylin dazwischen – und plötzlich hofft Vince darauf, dass er sein Leben nicht komplett vor die Wand fährt. Aber die Feinde in der rechten Szene werden schon bald zu einer ernsten Bedrohung – nicht nur für ihn.

Quelle: Piper

 

 

Auf Shine Bright bin ich durch sein Cover aufmerksam geworden. Die Autorin war mir allerdings ebenfalls ein Begriff. Der Klappentext klang recht interessant und somit habe ich mich neugierig an dieses Buch gewagt.

Der Einstieg gelang auch wirklich gut. Es beginnt mit einem Prolog, der uns einen Einblick auf die Vergangenheit der Charaktere gibt. Dann wird man direkt ins hier und jetzt geschmissen und erlebt die Geschichte von Vince und Aylin. Aylin ist absolut liebenswürdig und sympathisch. Auch gab es Stellen wo ich sie wirklich mutig und tapfer fand. Dennoch habe ich nie einen richtigen Zugang zu ihr gefunden. Dasselbe Problem hatte ich mit Vince. Vince ist anfangs sehr verschlossen und rücksichtslos. Durch die Hartnäckigkeit von Aylin weicht er allerdings auf und zeigt auch seine tollen Seiten.

Vince trägt schon ein gewisses Päckchen mit sich. Mit der Zeit lässt er auch Aylin immer mehr teilhaben, wodurch sie allerdings auch immer weiter mit ins Dilemma gezogen wird. Die Geschichte lässt sich gut lesen, mir fehlte es aber eindeutig an Emotionen. Ich habe einfach keinerlei Zugänge zu der Gesamtgeschichte aufbauen können. Die Charaktere waren mir sympathisch, aber haben mich in sich nicht überzeugt.

 

 

Shine Bright hat mich zwar nett unterhalten und ich bin auch zügig durchs Buch gekommen, dennoch bin ich mit der Geschichte und den Charakteren einfach nicht warm geworden.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO