Riding High (Death Raiders MC 4) von Ronja Weisz

Posted: 16. August 2019 by charmingbooks

eBook: 6,99 €

Print: 12,90 €

316 Seiten

Verlag: Sieben Verlag

Erschienen am 01. August 2019

 

 

 

 

 

 

Ginny Thomson ist es leid, nur das ewige Betthäschen zu sein. Auf der Suche nach Anerkennung und im Bestreben, aus dem übergroßen Schatten ihrer Zwillingsschwester herauszutreten, ist sie in den vergangenen Jahren von Chapter zu Chapter des Death Raiders MC gezogen. Frustriert kehrt sie nach Texas zurück, um das Ganze hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu wagen. Doch kaum daheim angekommen, sieht sie sich mit Drohungen konfrontiert, die sie dazu zwingen, Kontakt mit dem ortsansässigen MC und somit ihrer Schwester aufzunehmen.

Jonathan Robin Holden, genannt Brit befindet sich auf der Flucht vor dem britischen Gesetz. Im Texas Chapter der Death Raiders nimmt er die Identität des verstorbenen MC-Mitglieds Ian Quinn an. Das Leben im Exil und die Schuldgefühle gegenüber Ian, dessen Leben er lebt, machen ihm mit jedem Tag mehr zu schaffen. Als er zum Schutz von Ginny abgestellt wird, erkennt er, was für eine wundervolle Frau sie ist, und dass sie vor allem seinem Herzen sehr gefährlich werden könnte.

Quelle: Sieben Verlag

 

 

Mit Riding High hat die Autorin Ronja Weisz bereits den vierten Band ihrer Death Raiders MC Reihe auf die Leserschaft losgelassen. Es ist übrigens auch der Abschluss dieser Reihe. Er besticht durch ein wirklich tolles Cover und einen fabelhaft klingenden Klappentext. Irgendwie beinhaltet der alles, was ich mir bei so einem Cover vorstelle. Ich war sehr gespannt und hab mich unglaublich auf das Lesen gefreut.

 

Der Schreibstil ist modern und stellt keine Lesebarriere da. Anders sah es für mich bei der Widergabe der Geschichte aus. Sie ist nicht gerade meine Lieblingsart. Ich mag es eher aus der Perspektive der Protagonisten und nicht wie hier in Erzählform. Ich benötige dann immer einen längeren Augenblick um mich auf die Geschichte einzulassen. Ist dieses aber erstmal gelungen,

ist das Eintauchen in die Geschichte problemlos und auch der Lesefluss ist nicht mehr gehandicapt. Aber in diesem Punkt geht es sicherlich auch anders, schließlich hat jeder seine Vorliebe.

 

Wir erleben hier die Geschichte von Ginny und Jonathan. Ginny die trotz allem Eifer nicht in die Fußstapfen ihrer Schwester treten kann und somit wieder in den Schoß der Familie zurückkehrt. Sie hat den MCs abgeschworen. Doch als eine Bedrohung auf den Plan tritt, muss sie ihre Vorsätze revidieren und Handeln. Ginny ist eine liebenswerte Persönlichkeit, deren Wandel und Entwicklung in der Geschichte klar zu erkennen sind.

 

Auch Jonathan, der Ginny beiseite gestellt wird hat eine ganz eigene Geschichte und eine ganz eigene Art an sich. Ich mochte ihn wirklich. Das Zusammenspiel beider Charaktere hat wunderbar  harmonisiert und natürlich läuft auch in dieser Geschichte nicht alles wie am Schnürchen. Die Geschichte sprüht vor Spannung, hat wirklich unvorhersehbare Momente und Wendungen und beinhalt ganz viel Gefühl und Emotionen.

 

 

 

Mit Riding High ist der Autorin ein gekonnter Abschluss der Reihe gelungen. Er konnte mich fesseln und überzeugen und mir einige schöne Lesestunden bescheren. Ich hoffe baldigst etwas neues von der Autorin lesen zu können.

 

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO