Pushing Back Love von Vanessa Kolwitz

Posted: 17. Januar 2021 by charmingbooks

Quelle: Forever

eBook: 3,99 €

354 Seiten

Verlag: Forever

Erschienen am 04. Januar 2021

 

 

 

Reese hat nur eine einzige Chance auf ein begehrtes Footballstipendium fürs College. Es ist das letzte Jahr an der Seaside High School und er gibt alles für das Footballteam. Ablenkungen kann er jetzt gar nicht gebrauchen. Denn ohne Football kein College, keine Zukunft. Neben Training, Schule und Arbeit bleibt kaum Zeit zu schlafen. Dann beginnt die kluge Halley aus dem Jahrgang unter ihm die Seaside Devils für die Lokalzeitung zu interviewen und zwischen den beiden sprühen sofort die Funken. Doch der Coach hat klargestellt: Wer die Reporterin anmacht, fliegt aus dem Team…

Quelle: Forever

 

 

Pushing Back Love ist mein erstes Buch von Vanessa Kolwitz. Wenn mich nicht alles täuscht, ist es vielleicht sogar das Debut. Ich habe zumindestens keine weiteren Werke gefunden. Das Cover ist ganz schön gestaltet und es passt halt auch einfach gerade zur Footballsaison … so kurz vorm Superbowl. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich habe mich aufs Lesen gefreut.

Der Schreibstil hat sich eigentlich gut lesen lassen. Dennoch war ich mit dem geschriebenen nicht so glücklich, wie ich es mir erhofft hatte. Laut Klappentext war die Rede von einer High School, auch in der Geschichte selbst war immer die Sprache von einer High School. Auch das Alter der Protagonisten sprach eher hierfür. Aber dennoch wurden immer wieder Vorlesungen und Kursen gesprochen, sowie das Gelände als „Campus“ betittelt. Das hat mich doch sehr verwirrt, weil ich diese Begriffe eher mit einem College in Verbindung setze und somit hier eher Unstimmigkeiten hatte.

Die Protagonisten waren für mich leider auch nicht rund. Ich habe kein Zugriff gefunden, weder zu Halley noch zu Reese. Teilweise verhielten sie sich zwar altersentsprechend, aber manchmal habe ich mich doch über die Reaktionen gewundert. Auch der Zeitraum war im Endeffekt viel kürzer, als es mir vorkam. Das Ganze Geschehen wurde auf einen Zeitraum von 2 Monaten gequetscht.

Hier hätte ich mir einfach mehr Ausarbeitung gewünscht. Statt dessen empfängt uns eine Geschichte, mit unausgereiften Charakteren und einem schnelllebigem Storverlauf – der uns textliche Wiederholungen beschert.

Ich bin leider nicht wirklich glücklich geworden und habe mich mehr oder minder durch dieses Buch kämpfen müssen. Diese Logikfehler und Wiederholungen haben mir das Lesen nicht gerade einfach gemacht.

 

 

Ein Buch ohne richtigen roten Faden, mit unausgereifte Charaktere und Logikfehlern. Nicht ganz ein Flopp, aber dennoch hätte hier eine Überarbeitung nicht geschadet.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO