Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele … von Jana Aston

Posted: 25. Mai 2019 by charmingbooks

eBook: 4,99 €

Print: 12,99 €

260 Seiten

erschienen beim Romance Edition Verlag

am 12. April 2019

Habt ihr schon mal einen One-Night-Stand geplant?
Nein? Bin ich hier die Einzige?
Okay, war nur ein Scherz. So was würde ich natürlich niemals tun.
Normalerweise zumindest nicht …

Doch dann dachte ich, warum nicht? Ich bin mein ganzes Leben lang ein gutes Mädchen gewesen und es hat mir rein gar nichts eingebracht! Weder einen netten Job, noch eine schicke Wohnung. Und auch keinen festen Freund.

Ich habe ein wenig Spaß verdient, nicht wahr? Eine kleine Belohnung dafür, immer anständig gewesen zu sein. Klar, neue Schuhe hätten es auch getan, aber Mr. Fremd-&-Sexy macht die Sache einfach aufregender. Ein Brite. Ich schwöre, jedes amerikanische Mädchen hegt Fantasien, in denen ein heißer Brite die Hauptrolle spielt. Die meisten zumindest. Oder ich eben.

Wisst ihr, was man über gut ausgetüftelte Pläne sagt?
Schön, ich auch nicht, aber ich schätze, sie gehen meistens schief.
Wie mein One-Night-Stand …

Quelle: Romance Edition

 

 

„Just One Night“ hat ein Interessantes Cover – aber das ist nicht der Grund, warum ich dieses Buch lesen wollte. Ernsthaft. Habt ihr euch mal den Untertitel angeschaut? „Gute Mädchen gibt es schon zu viele …“ hat mich so angemacht und erst der Klappentext dazu … er klingt witzig, frech und verspricht so einiges. Ob diese Geschichte und ich wohl Freunde werden würden? Die Autorin selbst ist mir unbekannt und dennoch waren meine Erwartungen groß.

 Ein Schreibstil der mich als Leser gekonnt abgeholt hat. Fluffig, locker, sarkastisch und witzig kam dieser daher und hat mich direkt in seine Arme geschlossen. Die Story ist einfach so charmant, chaotisch und liebenswürdig zugleich. Die Autorin hat wirklich eine herrliche Art, die Geschichte rund um Violet wiederzugeben. Violet die so offenherzig, mutig und schüchtern zu gleich ist. Ihre eigenen Vorsätze durchsetzen ohne zu wissen was noch auf sie wartet. Violet, die einmal ein böses Mädchen sein will, komme was wolle. Sie folgt ihren Vorsätzen und erlebt am nächsten Tag eine böse Überraschung. Der heiße Brite der ihr half ein böses Mädchen zu sein, sitzt auf einmal im Bus ihrer Tour. Und dabei ist dies doch gar nicht ihre Tour. Ein Dilemma und das nur, weil sie ihrer Schwester einen Gefallen tun wollte.

 Jennings ist der heiße Brite, der Violet den Kopf verdreht. Hinter Jennings steckt so viel. Er ist heiß, heiß und nochmal heiß. Jennings nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ist direkt und ehrlich. Bis auf eine Sache. Aber welche das ist, müsst ihr selber herausfinden. Die Dialoge sind auf jedenfall witzig und geben einiges her. Auch die Verzwicktheit die beide Charaktere umgibt ist doch irgendwie zum Schießen. Ich fand es urkomisch und musste das ein oder andere Mal wirklich schmunzeln. Die Geheimnisse die hier nach und nach aufgedeckt werden machen die Geschichte sehr spannend und unvorhersehbar. 

Aber nicht nur die Charaktere geben diesem Roman etwas prickelndes, leidenschaftliches und verheißungsvolles. Auch das Setting ist schön beschrieben, was hier allerdings doch eher eine nebensächliche Rolle spielt. Dennoch konnte ich es mir bildlich vor Augen führen.

 

 

Für mich war dieser Roman eine wirkliche Überraschung. Der Humor, die Spritzigkeit und der Charme sind einfach unübertrefflich. Die Charakteristika sind schon einzigartig und geben dieser Geschichte das gewisse etwas.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO