Hin und nicht weg von Lisa Keil

Posted: 25. März 2020 by charmingbooks

eBook: 9,99 €

Print: 10,99 €

432 Seiten

Verlag: FISCHER

Reihe: ja, zweiter Teil

erschienen am 25. März 2020

 

 

Willkommen zurück auf dem Land: der zweite Roman von Lisa Keil, der Tierärztin, die sich ins Schreiben verliebte

Rob Schürmann ist als Tierarzt Tag und Nacht im Einsatz, und die Herzen der Tierbesitzerinnen fliegen ihm zu. Er will nur eine, aber die heiratet einen anderen.
Anabel aus Berlin tritt den Aushilfsjob in der Praxis Schürmann mit gemischten Gefühlen an. Schließlich passt sie mit ihren Tattoos und ihrem selbstbewussten Auftreten nicht ins beschauliche Neuberg und schon gar nicht an die Seite des charmanten Tierarztes. Zwischen Hufverbänden und Pfotenoperationen geraten die beiden immer wieder aneinander. Und kommen sich näher. Doch plötzlich steht ein dramatischer Notfall zwischen ihnen und ändert alles.

Quelle: Fischer

 

 

Mit „Bleib doch, wo ich bin“ hat die Autorin Lisa Keil den Startschuss zu dieser Reihe gegeben. Mit „Hin und nicht weg“ dürfen wir Leser wieder nach Neuberg zurückkehren und somit den zweiten Band erkunden. Das Cover ist wieder wirklich sehr farbenfroh gestaltet und versprüht wahnsinnig gute Laune. Der Klappentext hat mich schon sehr neugierig gemacht, da ich den Tierarzt Rob wirklich wundervoll gefunden habe und um seine verschmähten Liebesgefühle weiß. Ich war somit sehr auf diesen Band gespannt.

Ich persönlich hab den Schreibstil in diesem Band als noch angenehmer empfunden. Wortgewandt, flüssig und leicht. In allem wirkte er ausgereifter. Die Geschichte wird auch hier aus abwechselnder Perspektive dargestellt, wodurch man ein super Feeling für die Protagonisten bekommt. Die Handlungen und Gedankengänge sind einfach viel besser nachzuvollziehen.

Die beiden Hauptprotagonisten spielen auch in dieser Geschichte eine wirklich große Rolle, was mir persönlich gut gefallen hat. Ich mag es Vorgängerinhalte weiterleben zu dürfen. Mit ihrem Großereignis geben sie quasi den Weg für Rob und Anabel vor und ihre fantastische Geschichte nimmt seinen Lauf.

Anabel ist toll. Eine Großstadtpflanze. Flippig und schrill kommt sie daher. Auf den ersten Blick ist es auch schwer sie einzuschätzen. Erst im weiteren Verlauf zeigt sie ihr wahres ich. Nämlich das man mit ihr Pferde stehlen kann und sie da ist, wenn man sie braucht. Zudem ist sie absolut liebenswert und eine ehrliche Haut. Rob hingegen wirkt am Anfang eher schroff. Dies ändert sich auch nicht im weiteren Verlauf. Immer dann wenn man denkt, es könnt was werden benimmt er sich wieder total dämlich. Ansonsten ist Rob einfach ein toller Kerl. Mit dem Herz am rechten Fleck.

Die Entwicklung der beiden und auch ihrer Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Dieses Ländliche, mit vielen Tieren, dem schroffen Tierarzt und der Großstadtpflanze ist einfach eine tolle Mischung. Immer wieder sind auch die bekannten Charaktere mit von der Partie. Überraschungen und Wendungen geben dem Buch die nötige Tiefe und Emotionen.

 

 

Mit „Hin und nicht weg“ ist der Autorin eine tolle Fortsetzung gelungen. Die Geschichte ist authentisch und trumpft mit wundervollen Emotionen auf. Vorhin habe ich sogar entdeckt, dass es einen weiteren Band geben wird – wenn auch leider erst nächstes Jahr. Aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO