Girl on Ice von Teodora Timea

Posted: 30. Dezember 2020 by charmingbooks

Quelle: Carlsen

eBook: 1,99 €

Print: 12,99 €

330 Seiten

Verlag: Impress

Erscheinungsdatum: Dezember 2020 (eBook) / 21. Dezember 2020 (Print)

Leseniveau: 14 und älter

 

 

**Auf Schlittschuhen ins Glück**
Die siebzehnjährige Abby hat allem Anschein nach das perfekte Leben: Sie ist nicht nur eine begabte Eiskunstläuferin, sondern auch ein Social-Media-Star und wird von der ganzen Welt geliebt. Beim alljährlichen Winterurlaub im verschneiten Kanada beginnt ihre Fassade jedoch zu bröckeln. Niemand weiß, dass sie mit ihren Instagram-Posts eigentlich nur ein Ziel verfolgt – ihre verschwundene Mutter auf sich aufmerksam zu machen. Während Abby im Hotel ihrer Tante ständig an sie erinnert wird, trifft sie ausgerechnet dort auf ihre erste große Liebe, den charismatischen Easton, und fühlt sich durch die gemeinsame Suche nach ihrer Mutter sofort wieder mit ihm verbunden. Doch auch er hat ein Geheimnis, von dem niemand erfahren soll… 

Pirouette für Pirouette mitten ins Herz

Eine erfolgreiche Eiskunstläuferin, ihr verboten gut aussehender Ex-Freund und eine zweite Chance für die große Liebe, das alles vor der wunderschön verschneiten Kulisse Kanadas. Die perfekte Liebesgeschichte für kalte Tage.

//Der Liebesroman »Girl on Ice« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.// 

Quelle: Carlsen

 

 

Wintersport ist etwas, was ich persönlich sehr gerne schaue. Eiskunstlauf gehört auch in diese Kategorie, auch wenn das nicht ganz meine bevorzugte Sportart ist. Dennoch fand ich die Thematik schön und es war einfach mal ein etwas anderes Thema als Eishockey. Von der Autorin habe ich selber noch nicht wirklich etwas gelesen und war gespannt.

Der Schreibstil hat sich flüssig, leicht und locker lesen lassen. Die Autorin konnte mich wunderbar abholen. Sie hat ein klasse Setting gestaltet und auch die Charaktere habe ich als authentisch und liebenswürdig empfunden. Die Familienhintergründe waren am Anfang etwas schwer nachzuvollziehen. Auch der Zwist der sich hier scheinbar gebildet hat, wurde erst mit der Zeit für mich deutlich und warum dies so geschehen ist.

Die Vergangenheit die mit Rückschauen hervorgeholt wurde, die abwechselnden Sichten und das hier und jetzt haben die Geschichte lebendig wirken lassen. Dennoch konnte sie mich nicht zu 100% abholen. Ich empfand die Verbissenheit von Abby bezüglich Ihrer Mutter schon recht argh. Dabei habe ich hier vollstes Verständnis dafür, wenn die Welt über einem zusammenbricht sobald man verlassen wird.

Die Selbstzweifel und diese wirklich verzweifelte Suche empfand ich einfach zermürbend. Das einzig schöne an dieser Verknüpfung ist, dass die Autorin hier eine Botschaft versteckt hat. Nämlich das man nie die Hoffnung und seine Ziele verlieren darf.

 

 

Es ist ein schöner winterlicher Roman, mit einem klasse Setting und einer süßen Liebesgeschichte. Es konnte mich nicht komplett überzeugen, daher gibt es einen „Punktabzug“.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO