Game of Gold von Shelby Mahurin

Posted: 12. Februar 2020 by charmingbooks

Quelle: Dragonfly

eBook: 13,99 €

Print: 18,00 €

448 Seiten

Verlag: Dragonfly

erschienen am 31. Januar 2020

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

 

 

Für alle Fans der »Das Reich der sieben Höfe«-Serie

Actionreich, packend und dabei voll finsterer Romantik!

Niemand darf erfahren, dass Lou eine Hexe ist. Denn sie will weder auf dem Scheiterhaufen enden noch auf dem Opferalter der mächtigen Weißen Hexe, die sie sucht. Um sich im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar machen zu können, stiehlt Lou einen magischen Ring. Leider wird sie dabei ausgerechnet vom Hexenjäger Reid entdeckt. Zwar gelingt es ihr, ihre wahre Identität vor ihm zu verbergen, aber entkommen kann sie ihm nicht. Denn der Erzbischof befiehlt den beiden, zu heiraten. Plötzlich findet sich Lou als Frau eines Hexenjägers wieder, dem sie zudem gegen ihren Willen immer näher kommt …

Hexen zaubern, Hexen rächen. Aber Lou liebt.

Quelle: Dragonfly

 

 

Game of Gold hat mich schon allein durch sein Cover auf sich aufmerksam gemacht. Für mich ist auch die Autorin Shelby Mahurin bisher ein unbekanntes Blatt und daher war ich natürlich mehr als gespannt. Der Klappentext hat auf jedenfall neugierig gemacht und ich hab mich ans Lesen gewagt. Game of Gold ist übrigens ein Reihenauftakt – auf uns wartet also noch viel mehr von dieser Welt.

Der Schreibstil der Autorin ist recht angenehm. Die Sprache ist dem Setting entsprechend angepasst, wirkt aber dennoch eintönig und gestelzt. Es gibt einfach Erzählstränge, in denen es nicht wirklich gut rüberkommt und die Sprache mich eher etwas nervt. Es passt manchmal einfach nicht. Dabei ist die altertümliche Sprache reich an Wortschätzen und beinhaltet doch relativ viel Auswahl.

Wir erleben die Geschichte um Lou und Reid aus den beiden Perspektiven. Allerdings in der Ich Perspektive – wodurch die Zuordnung manchmal etwas schwer fällt und ich nicht immer wusste, bei wem ich denn gerade wohl bin. Die Protagonisten sind auch keine Perfekten aber durchaus sympathisch. Lou tendiert manchmal eher dazu, etwas nervig zu wirken. Ich hoffe das sich dies aber noch anders entwickeln wird.

Was mir hier dennoch etwas zu kurz kam, war das Setting. Mir fehlten Beschreibungen und Hintergründe von Belterra. Um sich in diese Welt so richtig hineinzudenken, hätte dieses mehr Tiefe nötig gehabt. Ich hatte es etwas schwer, mir die Welt vor Augen zu führen.

 

 

Ich bin gespannt wie der zweite Band wird. Die Geschichte ist spannend und interessant, die Charaktere und das Setting ausbaufähig. Ich erhoffe mir im zweiten Band doch etwas mehr.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO