Ein Himmel aus Gold von Laura Wood

Posted: 4. November 2019 by charmingbooks

Quelle: Dragonfly

eBook: 13,99 €

Print: 18,00 €

320 Seiten

Verlag: Dragonfly

Erschienen am 14. Oktober 2019

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

 

 

Willkommen in den Goldenen Zwanzigern!

Das leerstehende herrschaftliche Cardew-Haus übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf die siebzehnjährige Lou aus. Immer wieder schleicht sie sich in die alte Bibliothek darin und liest – bis sie eines Tages von den Besitzern überrascht wird. Die reichen Geschwister Robert und Caitlin finden Gefallen an ihr und laden sie zu ihren rauschenden Festen ein. So betritt Lou eine ihr bislang fremde Welt voll Glamour und Cocktailpartys. Und immer mehr verfällt sie Roberts Charme. Doch kann der reiche Cardew-Spross wirklich Gefühle für sie hegen?

Quelle: Dragonfly

 

„Ein Himmel aus Gold“ hat ein so dermaßen magisches und anziehendes Cover, dass mich gerade dieses wirklich neugierig auf das Buch gemacht hat. Der Klappentext klang aufregend und nach etwas, auf das ich wirklich Lust hatte. Ich war somit sehr gespannt, ob dieses Buch meine Erwartungen erfüllen würde können.

Auch wenn es mir Anfangs etwas schwer fiel, mich auf diese Geschichte und ihre einzigartige Welt einzulassen – hat es dennoch gut geklappt. Ich brauchte nur etwas Zeit mich an diesen doch poetischen und malerischen Schreibstil zu gewöhnen. Und mit der Zeit konnte sie mich auch genau damit überzeugen.

Während sich am Anfang noch alles langsam entwickelt und einem die Charaktere noch sehr geheimnisvoll vorkommen, verläuft sich dieses Gefühl mit der Zeit. Anfangs ist Lou ein neugieriges Mädchen, welches vor lauter Langweile ihren Weg sucht. Und dann tauchen da Robert und Caitlin auf und zeigen Lou einen Weg. Da ist alles noch ganz aufregend. Es wirkt alles so glanzvoll und abgehoben. Einfach so anders. Und doch verliert genau dieses seinen Glanz.

Hofft man, dass sich hier die Charaktere weiterentwickeln und man einfach mehr bekommt fühle ich mich wie in einem Hamsterrad welches sich dauernd im Kreis dreht. Hier bekommt man einfach das Gefühl, dass sich der Inhalt der Geschichte stetig widerholt und einfach nichts großartiges mehr passiert.

Die Faszination blieb irgendwie auf der Strecke. Und obwohl ich dieses goldene glamouröse Zeitalter mochte und auch die Charaktere lieb gewonnen hatte, fehlte mir etwas. Mir fehlte der Zugang. Mir fehlten die Emotionen. Diese Momente in denen mich ein Buch berührt. Wenn es Bauchkribbeln verursacht, ich eine Gänsehaut bekomme, es mich zum Lachen bringt oder mich zu Tränen rührt. Egal was, es kam leider einfach gar nichts bei mir an.

 

Leider konnte „Ein Himmel aus Gold“ meine Erwartungen nicht ganz erfüllen. In dieser Geschichte wäre noch so viel Potenzial gewesen, welches meiner Meinung nach gänzlich übersehen wurde. Auch wenn ich die Charaktere mochte und die Geschichte auch gerne gelesen habe, war es einfach nicht ganz stimmig.  

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO