Djinnrache (Band 2) (1001 Kuss) von Rebecca Wild

Posted: 10. Februar 2019 by charmingbooks

Quelle: Impress

eBook: 3,99 €

244 Seiten

erschienen bei Impress

am 02. Februar 2017

**Die zauberhafte Märchenwelt aus »Tausendundeine Nacht«**


Seitdem die Piratentochter Rani Jaal aus seinem magischen Gefängnis befreit hat, weicht der Djinn mit den goldenen Augen nicht mehr von ihrer Seite. Gemeinsam durchstreifen sie die Meere und Rani genießt die besondere Nähe und Vertrautheit zwischen ihnen. Gefühle, die ihr vor einigen Monaten noch undenkbar schienen, schließlich hat sie schon früh gelernt, dass die Djinn ein gefährliches Volk sind – und ein grausames! Während Rani sich in Sicherheit wiegt, fürchtet Jaal insgeheim die Rache seiner Brüder und Schwestern, denn nie könnten die Djinn eine Liebe zwischen einem der ihren und einem einfachen Menschenmädchen dulden…

//Alle Bände der zauberhaften Märchen-Reihe:
— 1001 Kuss: Djinnfeuer (Band 1)
— 1001 Kuss: Djinnrache (Band 2)//

(Quelle: Impress)

 

 

Djinnrache, der Abschlussband zur Dilogie. Nachdem mich Djinnfeuer schon von sich überzeugen konnte, wollte ich natürlich wissen wie es weitergeht. Denn auch Djinnrache subte schon eine ganze Weile auf meinem Kindle und wartete auf mich. Das Cover ist hier farblich anders gehalten, aber ansonsten passt es gestalterisch perfekt zum ersten Band. Ob mich Djinnrache wohl auch genauso überraschen und begeistern wird?

 

Wir erleben die Geschichte um Rani und Jaal überwiegend aus Ihrer Sicht. Jaal wurde aus seinem magischen Gefängnis befreit und verbringt seine Zeit an der Seite von Rani. Die Verbundenheit und Nähe wächst immer mehr, die Vertrautheit steigt und auch die Gefühle fangen an sich zu entwickeln. Diese langsame stetig wachsende Liebesgeschichte fand ich sehr süß und herzlich. Dennoch gibt es neue Gefahren, die auf beide zukommen. Die Djinn akzeptieren sein Leben an der Seite von Rani nicht und verfluchen ihn. Hier müssen wieder viele Steine ins Rollen und viele Gefahren durchlebt werden, damit Jaal befreit werden kann.

 

Einige Handlungsstränge werden aus anderen Sichten preisgegeben, die umso mehr Einlass in die Orientalische Welt geben und ich noch mehr erfahren habe. Auch der Schreibstil bleibt hier sehr locker und flüssig. Die Geschichte hält mich einfach bei Laune und hat mich durch einen super Spannungsbogen bei sich behalten.

 

Mitzuerleben wie sich Charaktere doch noch verändern und vor allem weiterentwickeln, ist für mich immer ein ganz großes Lesevergnügen. Daher bin ich auch hiervon absolut begeistert, weil mich genau dies ereilte. Ich würde mir wünschen, wir könnten nochmal zurück in diese wunderbare Orientalische Welt und sie einfach genießen.

 

 

Djinnrache ist ein gelungener Abschluss. Ich habe ihn voller Überzeugung verschlungen und habe mich einfach sehr gut unterhalten gefühlt. Ich mag die Welt, die Charaktere und deren Entwicklung.

 

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO