Die kleine Brauerei der Liebe von Suzanne Baltsar

Posted: 14. Januar 2020 by charmingbooks

Quelle: mtb

eBook: 8,99 €

Print: 10,99 €

320 Seiten

Verlag: Mira

erschienen am 17. Dezember 2019

 

 

 

Piper Williams hat kein Problem damit, als Bierbrauerin in einer Männerdomäne tätig zu sein. Das perfekte Craft Beer hat sie in ihrer Garage gebraut. Jetzt will sie ihre Kreation in die Bars von Minnesota bringen. Bei einer Bierprobe für seinen trendigen Szene-Pub lernt sie Gastronomen Blake Reed kennen – und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Leider steht hier zu viel auf dem Spiel, um sich auf einen Flirt einzulassen. Denn egal, wie charmant und humorvoll er ihr vorkommt, Blake ist ihr einziger Kunde – und bevor es nicht nur in den Bieren, sondern auch zwischen ihnen prickeln kann, muss Piper dringend andere Abnehmer finden. Als wären die Probleme nicht schon groß genug, droht ein fieses Gerücht und eine schlechte Bewertung für ihr Bier alles zu zerstören. Und es kommt noch schlimmer: Was hatte Blake damit zu tun?

Quelle: mtb

 

 

Die kleine Brauerei der Liebe hat mich persönlich wegen dem Cover angesprochen. Ich habe es gesehen und hab mich sofort interessiert worum es da geht. Die Autorin ist mir zudem unbekannt. Der Klappentext klang wirklich toll und beinhaltet auch ein interessantes Thema, auch wenn ich persönlich keine Biertrinkerin bin. 

Der Schreibstil ist wirklich toll. Modern, locker, flüssig und leicht. Der Einstieg war wirklich Mühelos und ich hab direkt in die Story gefunden. Die Geschichte wird aus abwechselnder Perspektive erzählt, wodurch wir Blake und Piper wirklich gut kennenlernen. 

Es entwickelt sich auch wirklich toll. Wir lernen Piper kennen, die ein Ziel vor Augen hat und sehr ehrgeizig auf dieses hinarbeitet. Es ist toll zu lesen wie mutig, durchsetzungsfähig und charakterstark sie ist. Aber dennoch absolut liebenswert und fantastisch. Blake ist hingegen ein charmebolzen. Er hat sein eigenes kleines Problem, denn wenn es nach seiner Familie gehen würde, sähe seine Zukunft anders aus und endet nicht damit ein Barbesitzer zu sein. 

Die Story ist humorvoll und lässt sich wirklich schnell inhalieren. Mir hat einfach alles gefallen. Die Charaktere, das Setting und auch die Informationen drum herum die man mitbekommt. Leider hat es aber doch einen kleinen Negativpunkt. Es gibt eine Situation nach der alles etwas aus dem Ruder gerät. Für mich leider etwas too much. Auch wenn ich den Ärger verstehen kann, finde ich diese Reaktion dennoch sehr überzogen. Denn eigentlich war es wirklich nur eine lieb gemeinte Geste. 

Dennoch ist die Entwicklung danach schön und hat auch ein paar Überraschungen parat. Es ist eine Liebesgeschichte wie man sie einfach mag.

 

 

Tolle Charaktere, interessantes Setting und wirklich ein spannendes Thema. Eine Liebesgeschichte die mich auf einen kleinen Kritikpunkt wirklich bis zum Schluss begeistern konnte.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO