Das kleine Haus in den Dünen von Julia Rogasch

Posted: 26. Januar 2020 by charmingbooks

Quelle: Forever

eBook: 4,99 €

335 Seiten

Verlag: Forever

erschienen am 06. Januar 2020

 

 

 

 

Eine alte Freundschaft, ein großes Geheimnis und ein Urlaub auf Sylt

Clara ist mit ihrer Kraft so gut wie am Ende. Seitdem beim gemeinsamen Sohn eine schwere Atemwegserkrankung festgestellt wurde, stehen sie und ihr Mann Paul unter Druck. Finanziell ist es eng, da Clara weniger arbeitet, um ganz für ihren Sohn da zu sein. Sie und Paul streiten viel. Da tritt von einem auf den anderen Tag ihr alter Jugendfreund, ihre erste große Liebe Max wieder in ihr Leben. Max, der sein Leben lang nichts anbrennen ließ, erfolgreich im Job ist und der damals nach einer gemeinsamen Nacht mit Clara den Kontakt zu ihr abbrach. Er bietet der erschöpften Familie völlig überraschend sein Ferienhaus auf Sylt an, um dort wieder zu Kräften zu kommen. Clara nimmt widerwillig an, um der Gesundheit ihres Sohnes Willen. Doch kaum auf Sylt angekommen, bemerkt sie, dass ihre Gefühle für Max immer noch stark sind. Aber ist es mehr als Freundschaft? Und sie ahnt: Max‘ Sinneswandel und Großzügigkeit müssen einen Grund haben …

Quelle: Forever

 

 

Mit „Das kleine Haus in den Dünen“ ist ein weiteres Werk der Autorin Julia Rogasch erschienen. Mit ihrer letzten Geschichte hat sie mich auf sich aufmerksam gemacht und daher war ich natürlich schon sehr auf diesen Band gespannt. Das Cover ist wieder wirklich sehr malerisch und der Klappentext klingt wieder nach einer berührenden Geschichte.

Der Schreibstil ist auch hier sehr angenehm. Man kommt problemlos in die Geschichte rein und kann sich mit dem Setting und den Protagonisten vertraut machen. Sie beginnt sehr seicht und lässt einem erst einmal mit allem warm werden. Der Schreibstil ist dazu sehr bildlich und malerisch angehaucht. Dadurch wird einem das Setting direkt vor Augen geführt.

Wir erleben die Geschichte von Klara. Erhalten Einblicke in die Gegenwart und vor allem auch in die Vergangenheit. Sorgen und Probleme begleiten Klara tagein und tagaus. Sei es das liebe Geld oder die Sorgen um ihr Kind. Dazu dann ein Ehemann der auch nicht wirklich einfach ist. Alle Handlungen und Reaktionen konnte ich durchaus nachvollziehen.

Auch die Problematik als Max auf der Bildfläche erscheint ist nicht gerade ohne. Die Entwicklung ist hier wirklich sehr spannend. Vor allem, weil mein Kopfkino wirklich rumgesponnen hat und ich zum Ende hin sehr überrascht war. Mit so einem Ende habe ich nicht gerechnet. Es ist irgendwie ein Happy End und andererseits auch nicht.

 

 

Das kleine Haus in den Dünen ist ein wirklich malerischer, emotionaler und toller Familienroman. Spannende Momente, Liebe und ein wunderschönes Setting haben mich wirklich begeistern können.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO