Dance. Love. Learn. Repeat. von Tom Ellen & Lucy Ivison

Posted: 13. Januar 2019 by charmingbooks

Quelle: ChickenHouse

eBook: 13,99 €

Print: 19,00 €

432 Seiten

erschienen bei Chicken House

am 01. November 2018

Phoebe:
Endlich an der Uni. Endlich geht das echte Leben los. Ihre Mitbewohnerinnen sind total nett, einen Job hat sie auch schon und angeblich findet man auf der großen Erstsemesterparty Freunde fürs Leben. Ob damit wohl Luke gemeint ist? Luke, der heißeste Typ aus ihrer alten Schule. Luke, der sich nicht an sie erinnern kann.

Luke:
Eigentlich hat er nicht erwartet, dass alles so anders sein würde. Und sich so fremd anfühlt. Luke weiß nicht so richtig, was er will. Soll er sich von seiner Freundin trennen oder nicht? Soll er sich von den bescheuerten Jungs aus seiner Fußballmannschaft distanzieren oder nicht? Soll er Phoebe daten oder nicht?

(Quelle: ChickenHouse)

 

 

Dance. Love. Learn. Repeat stand gar nicht auf meiner Wunschliste. Eine Liste die ich schon immer im Voraus erstelle, um meine Buchbeute ins Auge zu fassen. Doch habe ich dieses Cover gesehen und fand es auf der einen Seite recht schlicht und auf der anderen Seite wirklich innovativ. Der Klappentext hierzu war zudem ganz verheißungsvoll und irgendwie gelangte das Buch dann auf meinem Reader und schwuppdiwupp habe ich angefangen.

 

Dies ist mein Debüt dieses Autorenduos. Die Resonanz auf die alten Werke waren interessant und aussagekräftig. Ich hab somit wirklich einiges von dieser Geschichte erwartet. Mit viel Humor, Charme und vor allem außergewöhnlichen Protagonisten. Die Geschichte hatte Witz und wirklich interessante Protagonisten, Phoebe und Luke. Beide befinden sich im ersten Jahr und gehen auf dieselbe Uni in York, zudem hat die Orientierungswoche begonnen. Phoebe ist schon seit längerem in Luke verschossen und schmachtet ihm seit einer Ewigkeit hinterher, während Luke sich nur noch sehr wenig an Phoebe erinnert. Beide sind in der Findungsphase, nach sich selbst, nach dem Sinn im Leben und nach einer Lösung – Freundschaft oder Beziehung.

 

Die Geschichte versprach vieles, hielt allerdings eher wenig. Wir haben spritzige Dialoge und Momente die uns zum Lachen bringen, aber dennoch habe ich immer dasselbe erlebt. Es geht reium nur um Beziehungsdramen, Schwärmerein und dazu viele Partys, viel Alkohol und wechselnde Freundschaften. Und hier muss ich gestehen, habe ich einfach mehr erwartet. Die Story war unterhaltsam, aber dennoch zu wenig um mich wahrlich zu 100% zu überzeugen. Die Tiefe in dieser Geschichte kam durch Anreißung der Thematik “Mobbing”, welche dann doch eine gewisse Brisans und Spannung brachte. Hier hätte ich mir aber gewünscht, dass noch mehr hiervon eingebunden wird und diese Angelegenheiten mehr Aufmerksamkeit bekommen.

 

Dance. Love. Learn. Repeat macht seinem Namen alle Ehre, denn um nichts anderes geht es hier. Party und Liebe, Uni, Drama zwischen Phoebe & Luke. Die Geschichte hat mich zwar nett unterhalten und ist auch humorvoll, ist aber dennoch sehr seicht und irgendwie nichtssagend. Nettes Buch für zwischendurch, aber mehr leider auch nicht.

 

 


Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO