Cool Kisses – Aus Liebe zum Spiel (Read! Sport! Love!) von Sabrina Lange

Posted: 14. Juni 2020 by charmingbooks

Quelle: Piper

eBook: 4,99 €

Print: 14,00 €

350 Seiten

Piper Gefühlvoll

Erschienen am 02. Juni 2020

 

 

 

Wie weit gehst du für deinen großen Traum? Eine herzzerreißende Liebesgeschichte zwischen einem Eishockeystar und dem Mädchen von nebenan

Eigentlich wollte Sam nur eins: ans College gehen und ihre neu gewonnene Freiheit genießen. Doch der Sport fehlt ihr, schließlich hat sie schon Eishockey gespielt, bevor sie laufen konnte. Leider gibt es an ihrem College jedoch nur eine Männermannschaft. Aber was, wenn das Team und der Coach gar nicht wissen, dass sie ein Mädchen ist? Was, wenn sie so eine ehrliche Chance bekommt zu zeigen, was sie kann?
Die Jungs und allen voran Jayden Hayrem sind allerdings alles andere als begeistert von ihrem Trick und wollen nur eins: Sam auf keinen Fall im Team haben.

»Cool Kisses – Aus Liebe zum Spiel« ist der zehnte Band der Sports-Romance Serie Read! Sport! Love! von Piper Gefühlvoll. Die Bände der Serie stammen von verschiedenen Autorinnen und hängen inhaltlich nicht zusammen, aber in jeder Geschichte stehen Sport und große Gefühle im Zentrum.

Quelle: Piper

 

Cool Kisses – Aus Liebe zum Spiel ist ein neuer Band aus der Sports-Romance Serie von Pieper. Das Cover finde ich ansprechend und der Klappentext hat mich wirklich neugierig gemacht. Eine Collegestudentin die Eishockey spielt und dazu in einem Männerteam, das musste ich einfach Lesen.

Der Einstieg klappte auch Problemlos. Toller Schreibstil – modern, flüssig und locker. Direkt zu Beginn bekommen wir die Problematik zu spüren – Frauen und Eishockey. Die Geschichte hat mich von Anfang an fasziniert. Dieses sensible Thema und die Niederlage der Jungs, sowie die daraus entwickelnde Stimmung war einfach perfekt spürbar.

Sam als Protagonisten fand ich einfach großartig. Sie hat Charakter und Nervenstärke. Sie zeigt ihre schwachen Seiten nicht und hofft irgendwann auf Akzeptanz. Das Team hätte ich gerne an die Wand geklatscht. Hier merkt man doch noch den Chauvinismus im Sport. Das Frauen auch mal besser sein könnten, wird halt doch nicht so einfach akzeptiert. Weder in diesem Buch – noch in der Realität.

Mit Jayden hat Sam einen tollen Gegenpart erhalten. Er ist eigentlich ein recht charmanter Typ. Dennoch ein Womanizer. Und weder ist er seinem Team noch Sam gegenüber wirklich so richtig ehrlich. Dass ihm und der Mannschaft dieses später zum Verhängnis wird, muss ich wohl nicht extra erwähnen.

Mir gefällt die Entwicklung der beiden gut. Auch das Feuerwerk, welches zum Ende entfacht wird passt perfekt in das Geschehen. Ich habe den Band wirklich sehr gerne gelesen.

 

 

Ein weiterer toller Roman dieser Serie, welcher mich begeistern und für sich einnehmen konnte. Dies beweist, Liebe und Sport passen hervorragend zusammen.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO