Always in Love (Weston-High-Reihe 3) von Emma Winter

Posted: 7. August 2020 by charmingbooks

Quelle: Forever

eBook: 8,99 €

Print: 12,99 €

336 Seiten

Verlag: Forever / Ullstein Paperback

erschienen am 03. August 2020

 

 

 

Sie trennen Welten, aber der Liebe ist das egal …

Nach allem, was Ben und Sasha zusammen durchgemacht haben, glaubt Sasha eines ganz sicher zu wissen: Sie sind füreinander bestimmt. Doch können sie je zusammen sein? Denn gerade, als sie gemeinsam ihr Studium in Yale beginnen wollen, passiert das Unvorstellbare: Bens Vater erkrankt schwer. Statt wie erträumt Journalismus zu studieren, muss Ben nun von einem Tag auf den anderen das Familienunternehmen übernehmen. Doch unter dem Druck der neuen Herausforderung verändert er sich zunehmend. Nichts erinnert mehr an den jungen Mann mit den großen Träumen, der die Welt verbessern wollte und dem der ganze Luxus, mit dem er aufwuchs, nichts bedeutete. Und mit einem Mal muss sich Sasha fragen, ob die Welten, aus denen sie beide stammen, nicht doch zu unterschiedlich sind.

Quelle: Forever

 

 

Mit Always in Love ist endlich der Abschluss der Weston-High-Reihe gefunden. Das Cover ist optisch wieder sehr an die Vorgänger angepasst und macht sich hervorragend im Reihenverband. Nachdem ich Band eins und zwei bereits gelesen habe und am Ende wieder ein übler Cliffhanger wartete, musste ich ganz schnell die Fortsetzung lesen.

Der Schreibstil passt auch hier wieder und setzt nahtlos an Band zwei an. Wir fallen wieder mitten in das Drama rein und erleben tiefste Verzweiflung, Wut und Fassungslosigkeit. Ich bin mir noch nicht ganz einig, ob es für mich zu dramatisch und zu überzogen war, da ich für mich nicht so ein Typ bin. Aber bei Teenagern oder jungen Heranwachsenden ist ja alles etwas anders …

Wir erleben auch hier wieder die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Dadurch wird die Story noch griffiger. Ich konnte die Situationen gut nachvollziehen, wenn mir auch manches doch zu kurz abgehandelt wurde. Auf einmal war ich mit Sachen und Personen konfrontiert und es erschien wie aus dem nichts. Irgendwo hat es da etwas gehapert und für mich nicht ganz gepasst.

Dennoch ist Always in Love ein würdiger Abschluss. Der mit rasanten und dramatischen Szenen, irren Wendungen und sehr vielen Emotionen aufwarten kann. Im Großen und Ganzen bin ich glücklich zurückgelassen und kann mit diesem Abschluss leben. Für mich fügt sich einfach nicht alles ineinander. Der mutige Auftritt und der dann angeblich gezähmte Vater der es doch nur gut meinte, ist für mich ein Beispiel. Dies ist für mich einfach nicht rund und wirkt unwahrscheinlich.

 

 

Ein würdiger Abschluss, mit kleinen Ungereimtheiten. Aber ich war gut unterhalten und konnte die Geschichte gut hinter mich lassen. Mein Leserherz war zufrieden gestellt.

 

 

Teile diesen Beitrag über:

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO