Der Welten-Express 1 (Der Welten-Express 1) von Anca Sturm

Posted: 20. Oktober 2018 by charmingbooks

Quelle: Carlsen

eBook: 10,99 €

Print: 14,99 €

384 Seiten

erschienen bei Carlsen

em 31. August 2018

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 18 Jahre

 

*** Eine atemlose Reise, angetrieben von Kohle, Dampf … und Magie! Willkommen im WELTEN-EXPRESS! ***

BAND 1: Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen … ***

Die Reise beginnt: Der erste Band einer fantastisch-zauberhaften Trilogie über Freundschaft, Liebe und Abenteuer mit jeder Menge Spannung und Magie für Mädchen und Jungen ab 11 Jahren ***

Für Fans von “Harry Potter” und “Der Goldene Kompass” ***

(Quelle: Carlsen)

Eine Inhaltsangabe die wirklich toll klingt und mit einem Hinweis und Bezug zu Harry Potter. Bei diesem Wink mit dem Zaunpfahl und vor allem bei diesem zauberhaften Cover konnte ich gar nicht anders als es lesen zu wollen. Ich hab mich natürlich direkt drauf gestürzt und bin direkt in die Welt von Flinn eingetaucht.

Der Welten-Express ist das Debüt der Autorin Anca Sturm. Daher war ich natürlich um so mehr gespannt auf die Geschichte. Die Autorin überzeugt hier mit einem leichten und wirklich angenehmen Schreibstil. Keinesfalls blumig – aber sehr bildlich und hervorragend für die eigene Fantasie. Manche Textpassagen kamen mir sehr lang vor, aber nach Abschluss von Band 1 kann ich sagen – gut so. Denn ohne die näheren Erläuterungen ist die Verständlichkeit vielleicht nicht immer so gut.

Flinn ist zwar schüchtern aber für mich dennoch mutig. Macht sie sich doch jeden Abend auf dem Weg zum Bahnhof und verbringt dort ihre Zeit. Warum fragt ihr euch? Ganz einfach. Sie sucht ihren Bruder Jonte, der vor zwei Jahren einfach verschwand und nur eine Postkarte zurücklässt. Das komische, der Zug auf der Postkarte ist nur für Flinn sichtbar, daher wartet sie Abend für Abend an dem Bahnhof auf genau diesen Zug …. Und dann kommt der Tag. Auf einmal steht der Zug vor ihr und sie nutzt ihre Chance und steigt ein.

Man wird hineingezogen in eine Welt voller mystischer Dinge. Ein Internat auf Rädern mit ganz vielen unterschiedlichen Kindern und Begabungen. Auch bei den Lehrern gibt es wieder Sympathien und Antipathien zu verteilen und ein Schulleiter der einem rätseln lässt. Flinn hat mir als Protagonistin unwahrscheinlich gut gefallen und ich habe sie gerne auf ihre Reise begleitet und ihr bei der Suche nach Jonte beigestanden.

Die Geschichte hatte mich fest in seinen Griff und konnte mich völlig für sich einnehmen. Ein Jugendbuch welches mich wirklich begeistern konnte und ich wahrlich gespannt auf die Fortsetzung bin. Und auch wenn man in manchen Aspekten vergleiche mit Harry Potter stellen kann, ist es dennoch eine wirklich eigene wunderbare kreative Idee – welche mich mit auf eine unglaubliche Reise genommen hat.

 

Eigensinnig, neu und kreativ. Tolles Geschichtskonstrukt und fantastische Protagonisten.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO