Goddess 1: Ein Diadem aus Reue und Glut von Andreas Dutter

Posted: 2. Oktober 2018 by charmingbooks

Quelle: Impress

eBook: 3,99 €

erschienen am 02.08.2018

Print: 12,99 €

erschienen am 28. September 2018

beim Impress Verlag

287 Seiten

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

 

Das Geheimnis der ozeanischen Götter
**Gewinne die Hand des Prinzen oder du zerfällst zu Staub…**
Laneas Leben verläuft nicht sonderlich erfolgreich, abgesehen davon, dass sie die beste Bogenschützin ihres Vereins ist. Ansonsten nerven ihre Adoptiveltern und sie fühlt sich nirgendwo zugehörig. Doch das ändert sich schlagartig, als eines Tages ein gut aussehender Typ namens Cliff vor der Tür steht und ihr offenbart, dass sie die Tochter der ozeanischen Vulkangöttin ist. Er als ihr Ausbilder soll sie auf die Brautschau für Hiro vorbereiten, den Sohn des Schöpfergottes. Dafür muss Lanea ein magisches Diadem finden, bevor die anderen Göttertöchter ihr zuvorkommen. Lanea lehnt dankend ab, doch da kommt der Haken: Wer das Diadem nicht findet, wird zu Staub zerfallen. Eine tödliche Reise um die ganze Welt beginnt…

»Ein Diadem aus Reue und Glut« ist der Auftakt zur romantischen »Goddess«-Reihe des bekannten BookTubers Andreas Dutter.

//Alle Bände der magischen »Goddess«-Reihe: 
— Ein Diadem aus Reue und Glut (Goddess 1) 
— Ein Dolch aus Donner und Wut (Goddess 2, Oktober 2018)//

(Quelle: Impress)

Andreas Dutter ist mir mittlerweile natürlich kein Unbekannter mehr und ich habe seine vorherigen Geschichten gerne gelesen. Daher war ich sehr auf seine neueste Dilogie gespannt – vor allem weil der Klappentext wirklich spannend klang und ich Geschichten mit Gottheiten immer total interessant finde.

Der Schreibstil wäre normalerweise wirklich leicht verständlich gewesen. Allerdings hat man hier zu sehr den Jargon der heutigen Jugendlichen versucht einzubinden… Bei den Dialogen habe ich hier dezent die Krise gesetzt und war das eine oder andere mal wirklich drauf und dran, die Geschichte abzubrechen.  

Erzählt wurde alles aus Laneas Sicht. Ihre Wut, Ihre Ängste … alles konnten wir durch Ihre Augen miterleben. Auch die Offenbarung wessen Tochter Sie ist und welche Konsequenzen das für Sie hat. Offenbart wird ihr alles durch Cliff und es beginnt ein Spiel mit der Zeit. Das Diadem muss gefunden werden, wenn Lanea eine Chance haben möchte, weiterzuleben. Wir begegnen mehreren Gottheiten und jedesmal stellt sich wieder die Frage Freund oder Feind.

Auch die Szenen mit dem Zukünftigen sind immer wieder verwirrend und bringen einem Fragezeichen ins Gesicht. Ich hätte mir bei den Charakteren etwas mehr Tiefe gewünscht und vor allem im Bezug zu Lanea. Im ersten Band ist sie trotz aller Bemühungen doch etwas blass. Auch über Cliff hätte ich gerne viel mehr erfahren und nicht nur diese paar Appetithäppchen, die man uns Lesern an die Hand gegeben hatte.

Für mich war hier viel Potenzial verschenkt. Die Geschichte war neu, spannend und interessant und mit etwas mehr Tiefe und Aufbereitung wäre Sie wirklich bombastisch gewesen.

Neuartige Geschichte die ich ganz interessant fand – mit einigen Schwächen. Ich hoffe auf Steigerung in Band 2.

 

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO