Tot im Winkel – Cosma Pongs ermittelt von Ella Dälken

Posted: 4. September 2018 by charmingbooks

Liebe Leser,

herzlich Willkommen zu einem weiteren Tag bei unserer Blogtour – “Tot im Winkel von Ella Dälken”

Ihr werdet in den nächsten Tagen einige wundervolle Beiträge zu lesen bekommen und Informationen rund um diese wirklich humorvolle, spannende und unterhaltsame Geschichte erhalten. Wir würden uns freuen wenn ihr am Ball bleibt und uns bei unserer Tour begleitet. Bereits gestern konntet ihr bei Nadine erste Einblicke in das Buch erhalten und schon morgen hat Steffy ein Interview mit Ella Dälken für euch.

Einen Gesamtüberlick, damit ihr auch in Ruhe die Beiträge verfolgen und stöbern könnt, findet ihr hier.

 

Bereits bei der Buchvorstellung von Nadine, habt ihr eventuell eine kleine Meinung über die Ermittlerbande bekommen. Es ist wirklich ein äußerst humorvolles und interessantes Erlebnis – dieser Ermittler-WG auf Schritt und Tritt folgen zu können. Aber genug geschwärmt, ich versuche euch jetzt einfach mal einen kurzen Blick auf die geborenen Schnüffler zu geben:

Cosma Pongs und ihr Ermittler-Trio sind allesamt Kriminalschriftsteller und wohnen zudem noch zusammen. Jede Person – jeder Schriftsteller für sich ist einzigartig in seiner Art. Der eine hat einen fürchterlich näselnden Akzent, die andere ist immer auf der Suche nach einem neuen Mord und macht vor nichts halt, jener andere hat das Internetshopping für sich entdeckt und sammelt modernes Rüstzeug um auf Mördersuche zu gehen und jene andere trällert gerne Udo Jürgens vor sich hin.

Wir hätten hier also Cosma Pongs, Herr von Itzenplitz, Ewald Meier-Zuhorst, Gerda und ihren Kater Alfred.

Comsa Pongs schreibt Krimis anhand wahrer Begebenheiten, Herr von Itzenplitz schreibt Arbeiterkrimis, Gerda beschäftigt sich mit Horrorthrillern und Ewald Meier-Zuhorst aka Eddie liebt seine Agententhriller und vor allem seinen Hauptakteur. Und Alfred ist halt Alfred – ein roter Kater der seinen eigenen Kopf hat und ganz ehrlich, teilweise noch am normalsten von allen wirkt.

Bereits auf dem Weg zum abgelegenen Hotel im Moor erfahren wir schon eine Menge über diese einzigartigen außergewöhnlichen Ermittler. Wer hier welche Macken wo versteckt hat, verrate ich euch übrigens nicht. Aber ich sage euch, diese Ermittler-WG hat es faustdick hinter den Ohren und eine wahnsinnig gute Spürnase. Sie schrecken vor nichts zurück und sind hier oftmals das Zünglein an der Wage. Sie bringen einen einzigartigen Charme mit in die Geschichte, sind grundehrlich und wirklich kreativ um den Mörder auf die Spur zu kommen. Und eins steht fest – allesamt haben etwas zu viel Agatha Christie und Miss Marple geschaut, vor allem Cosma Pongs. Dazu sind sie aber auch noch äußerst waghalsig und todesmutig und nehmen alles mögliche in Kauf, um den Mörder zu finden – selbst ein Bad im Moor. Aber das soll ja auch gut für die Haut sein ….

Die etwas schrullige und verschrobene Art die jeder von sich ausstrahlt ist einfach herzallerliebst und haben auf jedenfall ihren Unterhaltungswert und das Buch für mich mehr als lesenswert gemacht. Ich wünschte mir eine Oma die genauso ist wie Cosma Pongs – denn die ist mir wirklich nachhaltig in Erinnerung geblieben.

 

Informationen zum Buch

 

Quelle: Heyne

Ein einsamer Landgasthof. Ein Moor, das alles verschluckt. Ein Ermittlerduo wider Willen.

Ausgerechnet in einem einsamen Hotel im Moor führt die Düsseldorfer Kriminalpolizei einen Profilingworkshop durch. Da muss ja was passieren, glaubt Hobby-Krimiautorin Cosma Pongs und mietet sich in das Hotel ein. Sehr zum Unmut ihrer Tochter, Kriminalhauptkommissarin Paula Pongs. Und tatsächlich: Während Paula mit dem smarten Gerichtsmediziner Doc Fischgrät einen lauschigen Abend in der Hotelbar verbringt, stürzt der arrogante Star-Profiler vom Balkon seines Hotelzimmers und landet direkt vor Cosmas Füßen. Ein Mord, das steht für Cosma außer Frage. (Quelle)

Print: 9,99€ | eBook: 8,99 € | 384 Seiten | Heyne Verlag | Erscheinungsdatum: 09. Juli 2018 | ISBN: 978-3453421653

 

Gewinnspiel

Bei dieser Blogtour habt ihr die Chance auf wundervolle Preise:

Platz 1:
Tot überm Zaun + Tot im Winkel ~ beide signiert

 

Platz 2 und Platz 3:

Tot im Winkel ~ signiert

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr einfach nur meine nachfolgende Tagesfrage in den Kommentaren beantworten und schon wandert ihr in den Lostopf. Für jede beantwortete Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.

Die Teilnahme ist ab dem 03. September 2018 bis einschließlich den 09. September 2018 möglich.

Die Gewinner werden am Montag, den 10. September 2018, auf der Agenturseite der Netzwerk Agentur Bookmark bekanntgegeben.

Tagesfrage: Welche Macke würdet ihr welchem Ermittler zuordnen?

 

 

Teilnahmebedingungen 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Ich wünsche euch viel Glück und bedanke mich bei der Netzwerk Agentur Bookmark das ich bei dieser Blogtour dabei sein durfte.

 

 

Rechtliche Hinweise:

Die Blogtour und das Gewinnspiel wird von Netzwerk Agentur Bookmark organisiert. Dieser Beitrag wird gemäß § 6 TMG als Werbung gekennzeichnet.
© Bildmaterial und Cover:  Heyne Verlag / Banner © Authors Assistant

 

 

5 Comments

  • Jenny Siebentaler 4. September 2018 at 17:30

    Hallöchen……na dann versuche ich mal mein Glück ich denke.

    Cosma Pongs ist die Internetshoping süchtige- Herr von Itzenplitz hat nen fürchterlichen Akzent- Ewald Meier ist immer auf der Suche nach nen neuen Mord- und Gerda trällert gerne die Udo Jürgens Lieder( da frage ich mich nur was ihr Kater davon hält wenn es stimmt?! HAHAH 😀 )

    LG jenny

    Reply
  • Julia M. 4. September 2018 at 18:55

    Ich denke die Lösung sieht so aus: Cosma Pongs ist immer auf der Suche nach einem neuen Mord, Gerda liebt Udo Jürgens, Ewald hat das Internetshopping für sich entdeckt und Herr von Itzenplitz hat den näselnden Akzent.

    Reply
  • Daniela Schiebeck 4. September 2018 at 19:54

    Cosma Pongs ist sehr neugierig, Gerad total verliebt und Ewald ist shoppingsüchtig.

    Reply
  • Anja 5. September 2018 at 12:45

    Hallo,

    ch shcätze Cosma Pongst ist sehr neugierig. Herr von ITzenplitz ist hochnäsig, Gerda ist nur um das Wohl ihres Kater Alfred besorgt, der normalste finde ich ist Ewald Meier Zuhorst

    Beste Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    Reply
  • Jutta 6. September 2018 at 10:28

    Hallo,
    dann versuche ich mich mal an einer Zuordnung ohne auf die anderen Antworten zu schauen:
    Cosma Pongs – ist immer auf der Suche nach dem nächsten Mordfall (und löchert und nervt dabei sicher ihre Tochter)
    Herr von Itzenplitz – ist ein Udo Jürgens Fan und singt
    Ewald Meier-Zuhorst – hat einen näselnden Akzent
    Gerda und ihren Kater Alfred – machen exzessives Internetshopping

    Aber es kann natürlich auch ganz anders sein.
    Ich bin schon sehr neugierig auf diese WG.

    Liebe Grüße, Jutta

    Reply

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO