Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (Die Redwood-Love-Trilogie, Band 1) von Kelly Moran

Posted: 2. September 2018 by charmingbooks

Quelle: rowohlt

eBook: 4,99 €

Print: 12,99 €

384 Seiten

Verlag: Rowohlt Taschenbuch; Auflage: 1. (19. September 2018, als eBook schon am 01.09.2018)

Originaltitel: Puppy Love

 

 

Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

(Quelle: rowohlt)

Mit „KYSS“ ruft der Rowohlt Verlag eine neue Sparte in seinem Sortiment auf. Das erste Verlagsbuch hier ist Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick von Kelly Moran, welches der Anfang einer Trilogie ist. Das Cover ist gestalterisch wirklich sehr schön harmonisch. Ein Cover mit einer holzigem Struktur – wunderbar Buchthemenartigen Fotos und wirklich wunderschöne Titelschriften. Dieses Buch hat mich sofort auf den ersten Blick angesprochen und für sich vereinnahmt – da der Klapppentext genau nach dem Klang, worauf ich Lust hatte. Ein Roman voller Gefühl mit einer zauberhaften Idylle.

Dieses Buch ist für mich das erste welches ich von Kelly Moran lese. Soweit ich informiert bin ist es auch ihr Debut auf dem deutschen Büchermarkt. Ihr Schreibstil ist angenehm flüssig, leicht und sehr weich gehalten. Dazu hat sie es geschafft, die Szenerie bildlich sehr schön festzuhalten – ich konnte mir alles wirklich vor meinem inneren Auge vorstellen und in die Idylle des Ortes und seiner Bewohner eintauchen.

Auch Avery zieht sich nach ihrer Scheidung in dieses süße kleine Örtchen Redwood zurück – wohnt doch ihre Mutter auch hier. Ihr Leben ist bisher nie einfach gewesen – sei es die Ehe mit ihrem Ex-Mann oder auch das Leben mit ihrer autistischen Tochter. Avery kennt ein Leben voller Pflichtgefühl, Unterdrückung und komischen Blicken – denn selbst der Vater will von seinem autistischem Kind nichts wissen.

Avery lernt hier in Redwood wieder frei zu sein – wieder sie selbst  zu sein und sich ein eigenes Leben aufzubauen. Sie muss lernen Menschen zu vertrauen und auch mit deren offenen Art umzugehen, die sie so bisher noch nie erlebt hat. Auch Gefühle wieder zuzulassen ist eine Mammutaufgabe für Avery und es ist wirklich schön den Wachstum ihres Selbstbewusstseins, der Gefühle und die Veränderung ihrer Persönlichkeit mitzuerleben. Hilfreich sind hier vor allem die offenen Bewohner von Redwood – die an jeder Ecke eine helfende Hand haben. Ihr Job in der Tierarztpraxis und vor allem der Umgang mit ihrem Chef Cade O’Grady, auch wenn er nicht der einzige Chef ist – so hat er etwas besonderes an sich.

Denn auch Cade muss erst lernen mit der neuen Situation umzugehen. Sich seine Fehler und vorgebildete Meinung einzugestehen, zu entschuldigen und auch mit seinen wachsenden und keimenden Gefühlen zu leben und umzugehen. Auch die Entwicklung von Cade O’Grady ist herrlich mitzuerleben.

Die Geschichte baut sich stetig aber langsam auf. Was andere als evtl. zu langweilig empfinden, fand ich hier genau richtig. Denn alles andere hätte zur Vergangenheit von Avery einfach nicht gepasst. Ich finde es schön, wieder mal eine Geschichte gelesen zu haben, wo die Gefühle Zeit haben zu wachsen und nicht alles übers Knie gebrochen wird.

Natürlich ist die Entwicklung zum Ende hin schon vorhersehbar – denn seien wir mal ehrlich, man geht doch schon mit einem Happy End Gedanken hier ran und ich bin sehr dankbar darum, das es nicht anders gekommen ist. Für mich war diese Geschichte viel zu schnell vorbei – ich habe sie wirklich in einem weggesuchtet und geliebt.

Eine wirklich sehr schöne emotionale stetig anwachsende Geschichte. Mit authentischen ehrlichen Charakteren und einer zauberhaften Idylle rund um Redwood. Ich liebe es dort zu sein und bin wirklich recht neidisch … ich bin gespannt auf Band 2 und kann diesen Auftakt einfach nur empfehlen.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO