Cold Princess (Cosa Nostra, Band 1) von Vanessa Sangue

Posted: 1. August 2018 by charmingbooks

Quelle: LYX

eBook: 9,99 €

Print: 12,90 €

Broschiert: 352 Seiten

Verlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2018 (29. März 2018)

Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren

 

 

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten.

Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt –

“Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!” Mona Kasten

Band 1 der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue

(Quelle: LYX Verlag)

Vanessa Sangue habe ich durch Ihre Dark Hope Reihe lieben und schätzen gelernt. Bisher hat mich noch keines ihrer Bücher enttäuscht und ich kann euch verraten, dass dies auch bei diesem Buch so war. Der Klappentext klang düster, das Cover faszinierte mich vom ersten Augenblick an und Mafia Geschichten sind einfach anziehen, also musste ich es lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt leicht zu lesen und zu verstehen. Er führt einen wunderbar in die Geschichte ein und ruft einem die Szenen bildlich vor Augen. Mir ist es dadurch sehr leicht gefallen reinzufinden und alles an mir vorbeiziehen zu lassen – in null komma nix, war das Buch zuende gelesen.

Saphira ist schon eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Harte Schale, weicher Kern sag ich nur. Denn so hart wie sie versucht nach außen hin zu sein,  ist sie eigentlich gar nicht. Ganz ehrlich, am beeindruckensten fand ich Madox. Er war für mich knallhart und teilweise auch suspekt. Sein Geheimnis war für mich leider relativ schnell klar und aufgedröselt.

Der Aufbau und die ganze Familiengeschichte drum herum, haben mir wahnsinnig gut gefallen. Aufgrund des Klappentextes und des Vorwortes hätte ich allerdings derbere Szenen und eine derbere Sprache erwartet. Dafür war es mir dann doch einfach noch zu Softy.

Die Geschichte erfüllte nicht ganz die Anforderungen die ich aufgrund des Klappentextes und des Vorwortes hatte. Es wirkte dann doch immer noch alles zu lieb und zu nett. Mir fehlte das derbe, brutale – einfach Gewalt – die ich nun mal mit einer Mafia in Verbindung setze. Ansonsten wirklich ein wundervolles Buch.

 

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO