Wasteland 02: Zeit der Rebellion von Emily Bähr

Posted: 6. Juli 2018 by charmingbooks

Quelle: Carlsen Impress

eBook: 3,99 €

374 Seiten

erschienen beim Impress Verlag

am 05. Juli 2018

 

 

 

**Der Kampf ums Überleben geht weiter**
Nicht mal in ihren schlimmsten Träumen hätte sich Lys ausmalen können, dass sie sich einmal in einer kleinen Zelle wiederfinden würde, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Als politische Gefangene wird sie immer wieder stundenlangen Verhören ausgesetzt und muss darum kämpfen, sich selbst nicht zu verlieren. Lys ahnt nicht, dass ihre neugefundenen Freunde längst versuchen sie aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Auch Z, der geheimnisvolle Kopfgeldjäger, der ihr Herz zum Rasen bringt, setzt alles daran, die junge Frau zu retten. Der Preis dafür ist jedoch hoch und könnte die aufkeimenden Gefühle zwischen den beiden für immer zerstören…  

Mit »Wasteland« hat Emily Bähr eine romantische Dystopie geschaffen, die keine Wünsche offenlässt. Hochkarätige Spannung und eine einzigartige Atmosphäre lassen eine fantastische Geschichte entstehen, in der es vor allem auf eines ankommt: überleben. 

//Alle Bände der romantisch-dystopischen Reihe: 
— Wasteland 1: Tag des Neubeginns 
— Wasteland 2: Zeit der Rebellion
— Wasteland 3: Moment der Entscheidung (Oktober 2018)//

(Quelle: Carlsen Impress)

Emily Bähr – meine WOW Entdeckung unter den Autoren für dieses Jahr. Bereits mit Ihrer Liebesgeschichte – die ja laut Emily nur ein Ausrutscher im Genre ist – und auch mit Wasteland 01 konnte Sie mich zu jedem Zeitpunkt und mit jedem Wort und Satz von sich überzeugen. Ich habe mich wahnsinnig auf Wasteland 02 – Zeit der Rebellion gefreut und whäm jetzt konnte ich es endlich lesen…. Und wisst ihr was, es ist noch besser als ich es erwartet hatte…

Anfangs begleiten wir Lys in ihrer neuen Situation. Ist Lys im ersten Buch zwar mutig und dennoch auch eingeschüchtert und ängstlicher – merkt man ihr hier nicht mehr so viel davon an. Lys wird immer kämpferischer, schmeißt mit flapsigen und ironischen Sprüchen nur so um sich und bietet ihren Widersachern die Stirn. Sie lässt die Folter über sich ergehen und schafft es nicht einzubrechen und stark zu bleiben. Ich finde dieses bemerkenswert und ziehe meinen Hut vor Lys. Auch Gefühle lässt Lys an sich heran und man nimmt ihr diese sofort ab – ich habe in diesen Momenten mit ihr gelitten und in anderen Momenten zwischen Z und Lys fand ich es einfach zauberhaft schön.

Die Charaktere und Ihre Spitznamen sind wahrlich der Hit. Ich liebe einfach deren furchtbar sarkastischen und ironischen Humor. Ich liebe wirklich jeden einzelnen Charakter egal ob es Lys, Z, J. S., Calvin, Victoria oder auch Regan. Gott ich liebe liebe liebe diese Truppe einfach. Viele Widerholungen, aber ich wollte es doch mal verdeutlichen. Ich bewundere J. S. dass er trotz seiner Mengen an Alkohol alle Ziele umsetzt – zwar auf seine Art und Weise – aber er kriegt es hin. Calvin ist der schlaue Fuchs hinter dem IT – Werks und immer wieder für eine Überraschung gut, Victoria ist halt die explosive Lady und Z einfach ein mauliger Typ. Und Regan. Ganz ehrlich – einer mit der genialsten Charaktere. Regan ist so verschroben, niedlich und verrückt und redet zudem immerzu mit ihrem kleinen Kaktus Stan. Herrlich. Gott was hab ich gelacht und sie gefeiert – ehrlich.

Die Truppe findet sich – auch wenn ich aufgrund des Cliffhangers von Band 1 wirklich das allerschlimmste befürchtet hatte – wieder und brütet über einen morbiden und verrückten Plan um Lys zu befreien. Und Lys ist nicht mal eben so am anderen Ende der Welt – NEIN. Und hier kommen die Rebellen ins Spiel. Vor allem einer – Lys Vater. Die Rebellen und die Truppe schaffen es wirklich an den  Ort zu gelangen, wo Lys festgehalten und gequält wird – jeder mit einer festen Aufgabe und Abteilung. Wobei Z hier definitv das härteste Opfer von allen bringen muss und ich habe wahnsinnig mit ihm gelitten. Auch als Lys dann hinterher davon erfährt, kann ich Ihre Reaktion dermaßen nachvollziehen. Die Gefühle zwischen Lys und Z kommen immer mehr zum Vorschein und spielen auch eine größere Rolle – was mir natürlich total entgegen kommt. Ich mag so Schmachtszenen einfach – auch in Dystopien.

Zum Ende hin wird es immer spannender und packender und die Autorin hat noch einige hübsche Überraschungen parat. Der Schreibstil ist übrigens absolut flüssig – locker und leicht und wird durch die Gigantischen Szenen immer wieder aufgelockert.

 

Ich mag Dystopien. Ich mag kein Sci-Fi. Und auch wenn Wasteland so eine Art dazwischen ist, liebe ich die Bände bisher einfach. Die Charaktere – und da ist es wirklich egal, welcher – sind einfach Bombe. Sie besitzen Witz, Charme und Charakter – sind nicht aufgesetzt und wirken in jeder Szene authentisch. Ich bin sehr auf Band 3 gespannt und werde diesen umgehend suchten, sobald ich ihn in die Finger bekomme.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO