Close to you von Isabell May

Posted: 20. Juni 2018 by charmingbooks

Quelle: Bastei Lübbe

eBook: 9,99 €

Print: 12,00 €

Broschiert: 432 Seiten

Verlag: ONE; Auflage: 1. Aufl. 2018 (23. Februar 2018)

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre

 

 

Violet hat einen Plan: Sie will ihre Vergangenheit hinter sich lassen und neu beginnen. Ein Studium in Maine ist da genau richtig, und am College findet sie schnell Anschluss. Vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Denn auch wenn der Junge mit dem Bad-Boy-Image sich ihr gegenüber kalt und distanziert gibt, hat er etwas an sich, das Violet auf magische Weise anzieht. Aber soll sie sich wirklich auf ihn einlassen? Schließlich ist ihr Leben schon kompliziert genug. Doch ihr Herz sieht das scheinbar anders …

(Quelle: Bastei Lübbe)

Close to you von Isabell May habe ich in der Vorschau des Verlages entdeckt und aufgrund des wirklich interessant klingenden Klappentext und den dezent gestalteten Cover wollte ich das Buch unbedingt lesen.

 

Der Schreibstil der Autorin wirkt locker und hat mich auch ohne Schwierigkeiten diese Geschichte lesen lassen. Leider ist Violet doch anders, als ich erwartet hatte. Sie hat eine schwierige Vergangenheit hinter sich und versucht daher einen Neustart in Maine – der sich doch etwas schwieriger gestaltet, als erwartet. Sie wirkt einerseits wie ein absolutes graues naives und unsicheres Mäuschen … und dann wenn man nicht damit rechnet, kommt die Löwin zum Vorschein. Aber oft gab es Situationen in denen Ihre Handlungen einfach ihrem ganzen Typ widersprachen.

 

Aiden hingegen ist das Gegenteil … mit einem verruchenden Bad Boy Image. Auch bei ihm hab ich das ein oder andere mal gezweifelt … seine Handlungen widersprechen seiner Art. Zudem hat er ein massives Aggressionsproblem. Leider dauerte es auch, bis man über seine wahre Situation aufgeklärt wird und bis dahin spinnen die Gedanken alles mögliche zusammen.

 

Die Story war nett. Leider sehr Klischeehaft und Vorhersehbar. Mir hat hier eindeutig die wechselnde Perspektive gefehlt – ich glaube dass die Sicht von Aiden wirklich toll gewesen wäre und man so mehr Zugang zur Geschichte gefunden hätte. Denn ansonsten ist diese nett – plätschert ohne große Überraschungen vor sich hin und lässt sich schnell runterlesen – leider ohne großen Eindruck zu hinterlassen.

 

Eine blasse Geschichte mit klischeehaften Szenen und Einfällen. Charaktere die für mich nicht ganz zugänglich waren und deren Handlungen nicht immer ganz stimmig schienen. Eine Geschichte die vor sich hinplätschert ohne wirklich Eindruck zu hinterlassen. Würde ich versuchen mich in 1 – 2 Wochen zu erinnern, wüsste ich nicht – was hiervon hängen geblieben ist.

 

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO