Romina. Tochter der Liebe von Annie Laine

Posted: 8. Juni 2018 by charmingbooks

Quelle: Carlsen Dark Diamonds

eBook: 4,99 €

395 Seiten

erschienen am 28. Juli 2017

im Dark Diamonds Verlag

 

 

 

**Auch eine Göttin kann der Liebe nicht widerstehen**
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann…

»Romina. Tochter der Liebe« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

(Quelle: Carlsen Dark Diamonds)

Romina. Tochter der Liebe war letztes Jahr das Debut von Annie Laine – mittlerweile sind schon einige Werke aus Ihrer Feder erschienen. Das Cover zu diesem Werk ist schön – prunkvoll und auffällig. Ich mag es.

Der Klappentext klingt toll – ich hab mich in frühester Jugend schon auf Sachbücher über die Griechen und Ihre Götter gestürzt und nehme viele Jugendromane / Fantasyromane über diese Legenden mit. Klar, dass ich auch diese lese ….

Der überwiegende Teil der Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Romina erzählt – es kommen noch vereinzelte Abschnitte von Eros vor – was ich wiederum wirklich spannend fand. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker und trotz einer bildlichen Schreibweise keineswegs langatmig.

Romina will in die Fußstapfen ihres Vaters treten und wandelt jetzt schon immer mal wieder auf der Erde um ihre Liebespfeile zu verteilen und Gutes zu tun – denn ihr größter Traum ist es eine Liebesgöttin zu werden. Doch es kommt wie es kommen muss und Romina wird vom Olymp verbannt und ihrer göttlichen Gabe beraubt und ist von nun an nichts weiter als „normal“. Romina ist mir von Anfang an sympathisch – sie ist freundlich zu jedem und auch etwas naiv und unbeholfen. Hier merkt man ihr das Alter und die ungewohnte Situation an.

Devin als Gegenpart ist für mich untypisch männlich. Er ist einfühlsam und lieb. Welcher Kerl ist einfühlsam und lieb… selbst in dem Alter. Mir war er zu lieb – mir fehlten etwas die Ecken und Kanten auch wenn er mit Romina eine tolle Symbiose abgibt, keine Frage.

Die Geschichte bietet viel Potenzial – das Leserherz wird hier auf jedenfall gut versorgt. Mit viel Liebe, Spannung und Drama hat mich dieses Buch für sich eingenommen. Die Charaktere nehmen eine interessante Entwicklung und auch wenn die Geschehnisse teilweise vorhersehbar sind und mädchenhaft wirken, fand ich es rundherum toll.

Eine schöne Geschichte für zwischendurch und ein tolles Debut dieser Autorin. Mich hat die Geschichte gut unterhalten und mir einige schöne Lesestunden beschert.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO