Das verlorene Königreich (Die Magie der Königreiche 1) von Valeria Bell

Posted: 25. Januar 2018 by charmingbooks

eBook: 3,99 €
257 Seiten
erschienen 07. Dezember 2017
im Impress Verlag

**Wenn du vergisst, dass du einst eine Königin warst…**
Skyler ist als frühe Vollwaise die jüngste Herrscherin des mächtigen
Königreichs Andonia. Doch von ihrem Land ist nur noch ein Schatten übrig. Dunkle Dämonen haben das Gebiet übernommen und die junge Königin selbst soll in naher Zukunft genau den Magier heiraten, der das Unheil über ihr Land gebracht hat. Um ihr Volk vor der grausamen Zukunft zu bewahren, flieht Skyler über die
Dächer ihres Schlosses in die Freiheit, nur um durch einen unbedachten Schritt in die Tiefe zu stürzen. Als sie wieder zu sich kommt, ist ihr Gedächtnis ausgelöscht, aber ihr Schicksal lässt nicht lange auf sich warten. Bald darauf wird auch ihre Ziehschwester von den Dämonen eingeholt und Skylers Instinkt befiehlt ihr zu handeln. Doch dabei kann ihr nur einer helfen: der geheimnisvolle und viel zu attraktive Waldläufer William…

Das verlorene Königreich gehört zu der Reihe „Die Magie der Königreiche“ und ist nicht nur der erste Teil, nein, es ist auch das Debut einer wundervollen Autorin. Der Klappentext klingt sehr vielversprechen und das Cover ist wunderschön gestaltet.
Frohen Mutes und voller Vorfreude habe ich mich an diese Geschichte gewagt. Vorweg kann ich sagen, dass mir die Geschichte trotz kleiner Schwächen wirklich gut gefallen hat.  Der Anfang der Geschichte, quasi wie alles mit Skyler begann – fand ich etwas verwirrend, aber im Lauf der Geschichte schon hilfreich. Ihre Zeit bei ihrer – ich nenn Sie mal „Pflegefamilie“ – war schön zu lesen, aufschlussreich und interessant. Alleine das Verhalten von Skyler
fand ich manchmal doch etwas zu zickig und übertrieben unfreundlich, wirklich authentisch wirkte Sie für mich nur in Situationen wo die Geschwisterliebe zu Ihrer Ziehschwester Leandra offenbart wird. Hier konnte ich mich in Skyler sehr gut reinversetzen.
Ab dem Zeitpunkt wo William ins Spiel kam, wurde es spannender, märchenhafter aber auch holpriger. Trotz eines soliden und leichten Schreibstil konnte ich nicht allen Gedankengängen und Handlungen folgen, ich tat mich mit dem Konstrukt rund um Skyler etwas schwer.
William, der in Skyler die letzte Hoffnung sieht und ihr dieses auch verdeutlicht, besticht mit seinem Mut und seiner Willensstärke, zum Anfang und Ende.
Während des Aufenthaltes auf dem Schloss verliert er für mich sein authentisches Verhalten und ich tat mich echt schwer hier manches zu verstehen. Auch detaillierte Beschreibungen zu Sitten, Kleidern und Gebräuchen waren mir hier einfach etwas zu viel. Dem Teil
im Schloss hätte ich für mich gut und gerne ausblenden können, gehört aber zur Geschichte. Zum Ende hin steigt der
Spannungsbogen rasant, es passiert unglaublich viel hintereinander und haben mich hier nicht mehr losgelassen… Das Ende ist offen gestaltet und ich bin wahrlich gespannt auf Band 2 …
Übrigens ist für mich der tollste und interessanteste Charakter in der Geschichte „Zodiac“. Er besticht durch seinen subtilen Sarkasmus und Humor. Wer Zodiac ist, werdet ihr beim
Lesen herausfinden …

 

Ein tolles Debüt und ein interessanter Auftakt dieser Reihe. Ich bin sehr auf die Entwicklung der Geschichte, der Charaktere und der Autorin gespannt.

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO