In Between. Die Legende der Krähen (Band 2) von Kathrin Wandres

Posted: 17. Januar 2018 by charmingbooks

 

eBook: 3,99 €
277 Seiten
erschienen am 07. Dezember 2017
im Impress Verlag

**Königin der Lüfte**
Die bildhübsche Naru lebt seit ihrer Kindheit im prunkvollen Schloss des Königreichs Kadosch, das sich unter der Herrschaft Keylahs zu einem der schönsten Länder auf Erden entwickelt hat. Es wäre ein beneidenswertes Dasein, wenn nicht ihre immer häufiger auftretenden Visionen wären, in denen sie sich als Krähe wiederfindet. Derweil wird die Idylle des Königreichs durch
mysteriöse Angriffe überschattet, bei denen nichts auf die Identität des Täters hinweist außer zurückgelassene schwarze Federn. Krähen gelten in Kadosch als Boten des Todes, aber nur dann, wenn sie allein auftreten… Es ist fast zu spät, als Naru begreift: Sollte sie tatsächlich die Seele einer Krähe in sich tragen, ist das Königreich so lange in Gefahr, bis sie den ihr vorherbestimmten Lebenspartner findet.

 

//Alle Bände der märchenhaften Trilogie »In Between«:
— Band 1: In Between. Das Geheimnis der Königreiche
— Band 2: In Between. Die Legende der Krähen
— Band 3: In Between. Das Mädchen der Schatten (erscheint im März 2018)//

Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.

In Between. Die Legende der Krähen ist der zweite Band dieser Reihe aus der Feder von Kathrin Wandres. Das Cover ist ganz zauberhaft und passt farblich perfekt zum ersten Band. Der
Klappentext klingt vielversprechend und mit Naru trifft man auch einen bekannten Charakter aus Band 1.
Der Schreibstil der Autorin ist bildlich, leicht und einfach zu lesen. Der Einstieg in die Geschichte gelingt mühelos, wobei ich hier etwas mehr Zeit gebraucht habe um ganz in die Geschichte einzutauchen. Der Anfang zog sich für mich etwas, was mich etwas im Lesefluss und in meiner Leselaune eingeschränkt hat.
Trotzdem ist Naru ein wundervoller gezeichneter Charakter, der sehr mutig und doch recht einfühlsam agiert – gerade im Bezug auf den jungen Prinzen, Koby, der sich für einen König hält, ist sie sehr behutsam. Sie geht mutig ihren Weg und vertraut jemanden Fremden blind – das fand ich etwas naiv und ihr nicht ganz
entsprechend. Ansonsten ist sie ein sehr authentischer Charakter. Koby finde ich jung, hochmütig und arrogant und ihn mochte ich gar nicht – erst zum Ende hin bin ich etwas mit ihm warm geworden, da er sich dort als sehr klug erweist.
Auf ihrer Reise begegnen die beiden vielen Abenteuern und müssen das ein oder andere mal aus Ihren Fettnäpfchen befreit werden. Die Gefahren die auf Naru lauern ergeben sich erst ab ca. nem drittel des Buches und auch der für mich beste Charakter des ganzen
Buches, Tavis. Tavis war absolut authentisch, eindrucksvoll und sehr
geheimnisumwoben. Es war einfach spannend zu lesen wie sich hier die ganze Geschichte weiter entwickelt.
Die Autorin hat ein sehr alten Mythos in die Geschichte eingebaut – jedes Kapitel beginnt mit einem wundervoll Zitat aus unterschiedlichen Werken. Zum Ende hin wurd es immer spannender, unterhaltsamer, mit vielen Wendungen die mich absolut begeistert haben. Und selbst Koby wurde doch noch zum Held.

Schöne Fortsetzung mit für mich leider einigen Schwächen. Band 1 fand ich im großen und ganzen wesentlich stärker.

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO